Mobi­le Impf­teams von Stadt und Land­kreis Bay­reuth erfolgreich

Corona Maske Symbolbild

Gute Nach­richt von den mobi­len Impf­teams: Erst­imp­fun­gen in allen Ein­rich­tun­gen der voll­sta­tio­nä­ren Senio­ren­pfle­ge durchgeführt

Einer von vie­len wich­ti­gen Schrit­ten in der Bewäl­ti­gung der Coro­na-Pan­de­mie ist gemacht: In Land­kreis und Stadt Bay­reuth sind alle Ein­rich­tun­gen für voll­sta­tio­nä­re Senio­ren­pfle­ge min­de­stens ein­mal von einem mobi­len Impf­team zwecks der Erst­imp­fung besucht wor­den. Inner­halb der 27 Ein­rich­tun­gen – 16 sind es im Land­kreis, elf in der Stadt – gibt es aller­dings immer wie­der fort­lau­fen­de Ver­än­de­run­gen (Ein­zug eines Bewoh­ners, gestei­ger­te Impf­be­reit­schaft), wes­halb es auch wei­ter­hin zu Rei­hen­imp­fun­gen kom­men kann.

Bis zum 02. Febru­ar 2021 (Stand: 14 Uhr) konn­ten in den voll­sta­tio­nä­ren Senio­ren­hei­men des Land­krei­ses und der Stadt Bay­reuth bis­her 2.379 Erst­imp­fun­gen sowie 1.788 Zweit­imp­fun­gen durch­ge­führt wer­den, sodass sich eine Gesamt­zahl von 3.667 ver­ab­reich­ten Impf­do­sen ergibt. Auch posi­tiv: Die nach dem fest­ge­setz­ten 21-Tage-Tur­nus erfor­der­li­che Zweit­imp­fung wur­de bereits in 15 Hei­men durchgeführt.

Damit haben die Ver­ant­wort­li­chen um Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann das Ziel, all die­sen Ein­rich­tun­gen bis spä­te­stens Mit­te Febru­ar 2021 ein Ange­bot für eine Erst­imp­fung unter­brei­tet zu haben, vor­zei­tig erfüllt.

Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann: „Es ist eine sehr gute Nach­richt, dass wir in der voll­sta­tio­nä­ren Senio­ren­pfle­ge zunächst ein­mal mit den Erst­imp­fun­gen durch sind. Damit ist ein wich­ti­ger Schritt in der Bewäl­ti­gung der Coro­na-Pan­de­mie getan. Gleich­zei­tig ist uns natür­lich auch bewusst, dass noch vie­le sol­cher Schrit­te vor uns lie­gen. Wir hof­fen jetzt, dass wir schon bald mehr Impf­stoff erhal­ten wer­den, um das Impf­tem­po deut­lich zu steigern.“