Zau­be­rer aus dem Land­kreis Lich­ten­fels spen­den Ein­nah­men aus vir­tu­el­ler Show

Magi­er und Zau­be­rer gehen „online“ und set­zen Zei­chen: Ein­nah­men aus vir­tu­el­ler Show an den Ver­ein zur För­de­rung Behin­der­ter e.V. Lich­ten­fels gespendet

Die Zauberer Markus (Mitte) und Mark von Hannover überreichten Landrat Christian Meißner eine Spende für den Verein zur Förderung Behinderter e.V. Lichtenfels. Die Summe war bei einer Online-Zaubershow zusammengekommen, die Markus Sperber – Vorsitzender des Magischen Zirkel Bamberg - initiiert hatte. Gleichzeitig wollen die beiden auf die aktuell sehr schwierige Situation der Künstler aufmerksam machen und zeigen, das Zaubern auch online funktioniert. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

Die Zau­be­rer Mar­kus (Mit­te) und Mark von Han­no­ver über­reich­ten Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner eine Spen­de für den Ver­ein zur För­de­rung Behin­der­ter e.V. Lich­ten­fels. Die Sum­me war bei einer Online-Zau­ber­show zusam­men­ge­kom­men, die Mar­kus Sper­ber – Vor­sit­zen­der des Magi­schen Zir­kel Bam­berg – initi­iert hat­te. Gleich­zei­tig wol­len die bei­den auf die aktu­ell sehr schwie­ri­ge Situa­ti­on der Künst­ler auf­merk­sam machen und zei­gen, das Zau­bern auch online funk­tio­niert. Foto: Land­rats­amt Lichtenfels/​Heidi Bauer

Sie brin­gen Groß und Klein zum Stau­nen, ver­zau­bern, bezau­bern. Mit ihrer Spen­de haben sie nicht nur Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner, son­dern vor allem auch denen, für die sie gedacht ist, ein Lächeln ins Gesicht gezau­bert: Einen sym­bo­li­schen Scheck (die Sum­me wur­de bereits über­wie­sen) über 501,28 Euro für den Ver­ein zur För­de­rung Behin­der­ter e.V. über­reich­ten zwei Zau­be­rer aus dem Land­kreis, der „Zau­be­rer Mar­kus“ (ali­as Mar­kus Sper­ber aus Gör­au) und „Mark von Han­no­ver“ (ali­as Mar­kus Lie­ke aus Michel­au) an den Land­rat als Vor­sit­zen­den des Vereins.

Zusam­men­ge­kom­men war die Sum­me im Rah­men einer Online-Zau­ber­show, die „Zau­be­rer Mar­kus“, aus­ge­zeich­net mit dem Hasi­ni Award 2019 und Vor­sit­zen­der des „Magi­schen Zir­kel – Zau­ber­freun­de Bam­berg“, am 30. Dezem­ber 2020 orga­ni­siert hat­te. Rund 13 Zau­ber­künst­ler aus ganz Deutsch­land und aus Däne­mark ver­zau­ber­ten mit ihren Tricks online mehr als 600 Zuschauer*innen. Statt eines Hono­rars baten sie um Spen­den für einen guten Zweck, um Kin­dern eine Freu­de machen zu kön­nen, erläu­tert der Initia­tor. „Wir Zau­be­rer freu­en uns, dem Ver­ein zur För­de­rung Behin­der­ter e.V. Lich­ten­fels einen klei­nen Bei­trag spen­den zu kön­nen, um die tol­len Pro­jek­te zu unter­stüt­zen, die er macht“, sagen Mar­kus Sper­ber und Mar­kus Lie­ke zu den Beweggründen.

Land­rat Meiß­ner: Künst­ler in Not unterstützen

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner sag­te bei­den sowie allen Künst­lern, die sich bei dem Pro­jekt mit ein­ge­bracht haben, und den Zuschauer*innen ein herz­li­ches Dan­ke­schön für die Spen­den­be­reit­schaft. „Die­ses Enga­ge­ment und die­se Spen­de sind umso höher ein­zu­schät­zen, als der Lock­down ins­be­son­de­re Künstler*innen sehr hart trifft. Vie­le müs­sen durch die Absa­ge von Auf­trit­ten und Ver­an­stal­tun­gen infol­ge der Pan­de­mie-Beschrän­kun­gen um ihre wirt­schaft­li­che Exi­stenz ban­gen“, stell­te der Land­rat her­aus. Die Spen­den­über­ga­be gebe gleich­zei­tig Anlass, auf die aktu­ell sehr schwie­ri­ge Situa­ti­on der Künstler*innen auf­merk­sam zu machen. Er rief dazu auf, die­se nach Mög­lich­keit zu unterstützen.

Publi­kum in einer schwie­ri­gen Zeit ver- und bezaubern

„Wir sind nicht unter­zuckert, son­dern ‚unter­zau­bert‘“, scherz­te „Zau­be­rer Mar­kus“ und berich­te­te über die Ent­wick­lung im ver­gan­ge­nen Jahr: Sei das Jahr 2020 zunächst gut ange­lau­fen, muss­ten infol­ge von Pan­de­mie und Lock­down nach und nach alle Auf­trit­te abge­sagt wer­den. Er wie sein Kol­le­ge „Mark von Han­no­ver“ könn­ten sich glück­lich schät­zen, denn sie „zau­ber­ten nur im Neben­er­werb“, aber: „Mir tun mei­ne Kolleg*innen leid, die haupt­be­ruf­lich davon leben, und von heu­te auf mor­gen kei­nen Auf­tritt und kei­ner­lei Ein­künf­te mehr hat­ten. Vie­le leben von ihren Erspar­nis­sen oder muss­ten Arbeits­lo­sen­geld bean­tra­gen. Denn lei­der funk­tio­niert das mit den staat­li­chen Hil­fen nicht so wirk­lich“, weiß der Gör­au­er Zauberer.

Er weist in die­sem Zusam­men­hang dar­auf hin, dass ein Groß­teil der Magi­er und Zau­be­rer inzwi­schen auch online ihre Kün­ste anbie­ten und gebucht wer­den kön­nen: „So kön­nen sich die Leu­te die Show via Com­pu­ter oder Tablet ein­fach nach Hau­se ins Wohn­zim­mer holen. Das geht ganz einfach.“

Um sei­ne Kol­le­gen zu unter­stüt­zen und ihnen Mut zu machen, hat Mar­kus Sper­ber einen Online-Künst­ler­treff gegrün­det. War es zunächst eine Idee, um sich mit den Zau­ber­freun­den aus Bam­berg zu tref­fen, so hat sich das Pro­jekt aus­ge­wei­tet: „Jetzt sind wir meist zwi­schen 30 und 60 Zau­be­rer aus ganz Deutsch­land, Öster­reich, Däne­mark und der Schweiz, die sich alle 14 Tage über Zoom zu einem gemüt­li­chen vir­tu­el­len Zau­ber­tref­fen zusam­men­fin­den. Hier üben wir Kunst­stücke, Grif­fe, bespre­chen alles Mög­li­che, tau­schen uns gegen­sei­tig aus und geben Hil­fe­stel­lun­gen bei Fra­gen, Pro­ble­men zu neu­en Kunst­stücken. Es sind groß­ar­ti­ge Freund­schaf­ten ent­stan­den, die es ohne Coro­na nicht geben wür­de“, berich­tet der hei­mi­sche Zauberer.

Im Chat mit den Kolleg*innen ent­stand im Herbst 2020 auch die Idee, eine Online-Zau­ber­show anzu­bie­ten, erzählt Mar­kus Sper­ber wei­ter. „So kön­nen wir den Zuschau­ern in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten etwas Schö­nes direkt ins Wohn­zim­mer zau­bern – live und viren­frei. Bei der Zau­ber­show am 30. Dezem­ber 2020 hat­ten wir 268 ein­ge­logg­te Gerä­te, teils mit zwei bis vier Per­so­nen, die zusa­hen, also ins­ge­samt min­de­stens 600. Zwei Stun­den Zau­be­rei, ein­fach toll“, freut er sich gemein­sam mit Mar­kus Lieke.

Kosten­freie Zugän­ge für näch­ste Zaubershow

Nach die­sem Erfolg soll es nun eine wei­te­re Online-Zau­ber­show geben: am 21. Febru­ar 2021 um 17 Uhr und für die­se haben sich die bei­den Zau­be­rer ein beson­de­res „Zuckerl“ für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Land­kreis Lich­ten­fels aus­ge­dacht: Sie „ver­schen­ken“ 50 kosten­lo­se Zugän­ge zu der Show.

Wer teil­neh­men möch­te, erfährt mehr auf der Inter­net­sei­te von Zau­be­rer Mar­kus: www​.zuchi​ni​zau​ber​.de.
Wei­te­re Infos auch unter www​.mark​-von​-han​no​ver​.de.

An der Akti­on Online-Zau­ber­show im Dezem­ber waren außer Mar­kus Sper­ber und Mar­kus Lie­ke fol­gen­de Künst­ler beteiligt:
Micha­el Blu­me aus Lich­ten­fels, Jörg Burg­hardt aus Murr­hardt, Manue­la Hal­fen aus Mühl­dorf, Cle­mens Ilg­ner aus Ber­lin, Rose­ma­rie Kön­necke aus Ber­lin, Marc & Yvonne Dibow­ski aus Marl, Micha­el Schickert aus Bind­lach, BeLu aus Min­den, Enzo Pao­lo aus Neu­denau, Hen­ning Niel­sen aus Däne­mark, Jeff de Fire aus Kiel, Sil­vio Fischer aus Oschatz.