CSU Höchstadt kri­ti­siert Bür­ger­mei­ster Brehm – “Groß­ver­an­stal­tun­gen bit­te nicht um jeden Preis”

Höchstadt (ah) – Die Stadt­rats­frak­ti­on des CSU Orts­ver­ban­des Höchstadt dämpft die von Bür­ger­mei­ster Gerald Brehm ver­sprüh­te Eupho­rie bezüg­lich einer Abhal­tung von Groß­ver­an­stal­tun­gen im Jahr 2021 in der Stadt Höchstadt. Man dür­fe hier nicht “um jeden Preis” die Gesund­heit der Besu­che­rIn­nen und Besu­cher auf´s Spiel set­zen, so Alex­an­der Schulz, Spre­cher der CSU-Stadt­rats­frak­ti­on in einer Pres­se­mit­tei­lung. Außer­dem bean­tragt man von Sei­ten der CSU-Stadt­rats­frak­ti­on die Imple­men­tie­rung eine Impf-Teams, wel­ches bei­spiels­wei­se in der For­tu­na Kul­tur­fa­brik sei­nen Dienst auf­neh­men könnte.

Hier im Anhang die Anfra­ge und der Antrag der CSU-Stadt­rats­frak­ti­on Höchstadt

Antrag Bil­dung Impf­team Anfra­ge Groß­ve­an­stal­tung um jeden Preis