Brand einer Dop­pel­haus­hälf­te in Kro­nach – Ursa­che ermittelt

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

KRO­NACH. Eine bren­nen­de Dop­pel­haus­hälf­te im Kro­nacher Stad­teil Höf­les for­der­te die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr und Poli­zei am Sams­tag­nach­mit­tag. Die Ermitt­ler der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg konn­ten nun die Brand­ur­sa­che klären.

Nach­dem die alar­mier­ten Feu­er­weh­ren den Brand im Haus in der Beu­ten­stra­ße am Sams­tag, gegen 16.45 Uhr, schnell in den Griff bekom­men und gelöscht hat­ten, erfolg­ten am Mon­tag umfas­sen­de Ermitt­lungs­maß­nah­men der Brand­fahn­der der Cobur­ger Kri­mi­nal­po­li­zei am Brandort.

Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand gehen die Beam­ten davon aus, dass das Feu­er auf­grund eines tech­ni­schen Defek­tes an einem Elek­tro­ge­rät aus­ge­bro­chen ist. Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den lie­gen nicht vor. Nach aktu­el­len Schät­zun­gen dürf­te der Sach­scha­den bei etwa 100.000 Euro liegen.