Bam­berg: Kli­ma­wan­del im Film – BUND Natur­schutz emp­fiehlt neue Kurzfilmreihe

Im win­ter­li­chen Lock­down ver­brin­gen vie­le Men­schen mehr Zeit zu Hau­se. Der BUND Natur­schutz Bam­berg regt an, die Zeit zu nut­zen, um sich über den Kli­ma­wan­del zu infor­mie­ren. Seit Anfang Janu­ar ist dazu eine neue Kurz­film­rei­he online ver­füg­bar. Mit beein­drucken­den Bil­dern geben die fünf Kurz­fil­me eine anschau­li­che Ein­füh­rung in den Kli­ma­wan­del und behan­deln ins­be­son­de­re die soge­nann­ten Rück­kop­pe­lungs­ef­fek­te. So wird erklärt, wie die Zer­stö­rung der Wäl­der, das Auf­tau­en der Per­ma­frost­bö­den und das Schmel­zen des ark­ti­schen Eises wie­der­um den Kli­ma­wan­del anhei­zen. Es ent­steht ein Teu­fels­kreis­lauf. Die Fil­me füh­ren zu der Fra­ge, ob wir uns den Kipppunk­ten nähern, die ohne Umkehr zu einer unbe­wohn­ba­ren Erde füh­ren. Oder haben wir den Wil­len, die Erd­er­wär­mung zu ver­lang­sa­men, auf­zu­hal­ten und umzu­keh­ren? Die Fil­me, die auch vom Kli­ma­for­scher Prof. Foken emp­foh­len wer­den, sind kosten­los unter www​.feed​back​loo​ps​cli​ma​te​.com abruf­bar. Film­spra­che ist Eng­lisch, deut­sche Unter­ti­tel kön­nen gewählt werden.