Lich­ten­fels: Auto­un­fall mit Schieflage

Symbolbild Polizei

Am Mon­tag­nach­mit­tag kam es kurz vor 16 Uhr in Lich­ten­fels zu einem Ver­kehrs­un­fall mit wirt­schaft­li­chem Total­scha­den, als eine 42-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin, mit ihrem 12-jäh­ri­gen Sohn als Bei­fah­rer, von der Kro­nacher Stra­ße in Rich­tung Michel­au i. Ofr. auf die B 173 auf­fah­ren woll­te. Im Bereich des Auf­fahrts­astes kam sie in der Links­kur­ve, auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit bei regen­nas­ser Fahr­bahn mit dem Pkw ins Schleu­dern und anschlie­ßend nach rechts von der Fahr­bahn ab. Dort kipp­te der Opel um und kam auf dem Dach zum Lie­gen. Der Jun­ge kam mit leich­ten Ver­let­zun­gen zur Unter­su­chung in ein Kran­ken­haus. Am Fahr­zeug ent­stand Total­scha­den i. H. v. 3000 Euro. Der Ret­tungs­dienst und ein Abschlepp­dienst waren vor Ort.