HBP rea­li­siert neu­es Rei­hen­haus-Pro­jekt in Höchstadt – 32 Häu­ser für jun­ge Fami­li­en geplant

HBP_Hoechstadt_©form 3d

Erlangen/​Höchstadt, den 11. Dezember2020 – HBP Haus­bau­part­ner, ein Betei­li­gungs­un­ter­neh­men von Son­tow­ski & Part­ner und MAUSS BAU, rea­li­siert am Grei­en­dor­fer Weg in Höchstadt ein neu­es Bau­pro­jekt mit 32 Rei­hen- und Dop­pel­häu­sern für jun­ge Fami­li­en. Bis Ende 2021 soll das neue Wohn­ge­biet „Am Karpfen­krei­sel“ bereits fer­tig­ge­stellt sein. Die Arbei­ten auf dem Grund­stück am Grei­en­dor­fer Weg haben vor Kur­zem bereits begon­nen. Bis zum Ende des Jah­res soll das E‑Center auf dem Are­al kom­plett abge­ris­sen wer­den, par­al­lel fin­den bereits die bau­vor­be­rei­ten­den Maß­nah­men statt. „Wir freu­en uns sehr, auf dem lan­ge brach lie­gen­den Grund­stück neu­en, bezahl­ba­ren Wohn­raum zu schaf­fen“, erklärt HBP-Geschäfts­füh­rer Diet­rich Rei­ter. „Das ist beson­ders für jun­ge Fami­li­en wich­tig, für die es in den letz­ten Jah­ren immer schwie­ri­ger gewor­den ist, Eigen­tum in infra­struk­tu­rell guten Gegen­den aufzubauen.“

Finan­zier­bar­keit und Nachhaltigkeit

Das HBP-Kon­zept setzt aus die­sen Grün­den stark auf die The­men Leist­bar­keit, Ener­gie-Effi­zi­enz und Nach­hal­tig­keit. Um attrak­ti­ve Kauf­prei­se zu ermöglichen,wurde ein Kon­zept ent­wickelt, das Archi­tek­tur-und Bau­lei­stun­gen effi­zi­en­ter nutzt, ohne an Qua­li­tät zu spa­ren. So wer­den Mas­siv­bau­wän­de und gan­ze Modu­le vor­ge­fer­tigt, die dann vor Ort mon­tiert wer­den. Das sorgt nicht nur für Kosten­er­spar­nis, son­dern auch für eine deut­lich kür­ze­re Bau­zeit. Eine effi­zi­en­te Wär­me­däm­mung im KFW 55 Stan­dard bewirkt zu dem gerin­ge­re Ener­gie­ko­sten und ermög­licht Fami­li­en eine bes­se­re Finan­zier­bar­keit über ein mög­li­ches KFW-Dar­le­hen. Auch staat­li­che Zuschüs­se, wie etwa das För­der­pro­gramm der Labo, kön­nen Fami­li­en zur Finan­zie­rung in Anspruch neh­men. Für nach­hal­ti­ge Ener­gie­ver­sor­gung sorgt ein Block­heiz­kraft­werk der Natur­strom AG.

Zwei Haus­ty­pen

Auch die Ent­wick­lung zwei­er fester Haus­ty­pen mit Grund­ris­sen, die die Flä­chen opti­mal aus­nut­zen, sowie der Ver­zicht auf Kel­ler durch die Schaf­fung von Abstell­flä­chen tra­gen zur Kosten­ein­spa­rung bei. Die bei­den Haus­ty­pen ver­fü­gen über vier und fünf Zim­mer und Wohn­flä­chen von 136 und 146 Qua­drat­me­tern. Mit gro­ßen Fen­stern und dem Woh­nen auf drei Geschos­sen ori­en­tie­ren sie sich an moder­nen Wohn­an­sprü­chen. Alle Häu­ser besit­zen dar­über hin­aus­ei­ge­ne Gär­ten sowie Car­ports, optio­nal auch zusätz­li­che Stellplätze.

Schön für Fami­li­en: Auf dem Are­al wird auch ein Kin­der­spiel­platz integriert.

Höchstadt: Fami­li­en­freund­li­che Infrastruktur„Die Stand­ort­aus­wahl ist immer ein sehr wich­ti­ger Bau­stein unse­res Kon­zepts“, erklärt Diet­rich Rei­ter. „Höchstadt hat hier sehr viel für Fami­li­en zu bie­ten. Nicht nur als bedeu­ten­der Schul­stand­ort der Regi­on, son­dern auch mit sei­nem brei­ten Frei­zeit­an­ge­bot.“ Dazu zäh­len das Wel­len-Frei­bad, ein Eis­sta­di­on, das Kul­tur­fo­rum For­tu­na, das auch Kin­der und Jugend­li­che mit ein­bin­det und nicht zuletzt die schö­ne land­schaft­li­che Umge­bung des Aisch­grunds, die vie­le Spiel-und Erho­lungs­mög­lich­kei­ten bie­tet. Der Stadt­kern mit einem brei­ten Ein­kaufs­an­ge­bot sowie Schu­len, Frei­zeit­ein­rich­tun­gen und Bus­hal­te­stel­len lie­gen in Lauf­nä­he. Die Erlan­ger Innen­stadt erreicht man per Bus oder Auto in knapp 30 Minuten.

Über HBP

HBP ver­fügt als Gemein­schafts­un­ter­neh­men der Son­tow­ski & Part­ner Group und der Unter­neh­mens­grup­pe MAUSS BAU über eine lang­jäh­ri­ge Exper­ti­se in der Pro­jekt­ent­wick­lung und im Bau. Das Unter­neh­men hat seit 1997 bereits 15 Haus­bau-Pro­jek­te mit ins­ge­samt 850 Häu­sern ent­wickelt. Die Son­tow­ski & Part­ner Group rea­li­siert seit 35 Jah­ren kom­ple­xe Immo­bi­li­en­pro­jek­te in den Berei­chen Woh­nen, Gewer­be und Pfle­ge­im­mo­bi­li­en. Auch die MAUSS Unter­neh­mens­grup­pe ver­fügt über eine lan­ge Fir­men­hi­sto­rie: Seit über 130 Jah­ren steht das Unter­neh­men für tra­di­tio­nel­les Bau­hand­werk und gehört mit 600 Mit­ar­bei­tern zu den füh­ren­den Bau‑, Immo­bi­li­en-und Dienst­lei­stungs­un­ter­neh­men in Bayern