STADT­RA­DELN 2020 – Land­kreis Bam­berg bedankt sich mit Bäumen

Stadtradeln_​Baumübergabe / Foto: Land­rats­amt Bamberg

Die Erfolgs­ge­schich­te des Stadt­ra­delns geht unauf­halt­sam wei­ter. Die Teil­nah­me des Land­krei­ses Bam­berg an der deutsch­land­wei­ten Akti­on Stadt­ra­deln hat sämt­li­che Erwar­tun­gen über­trof­fen – in der bay­ern­wei­ten Wer­tung wur­de der vier­te Platz erreicht!

Dar­auf ist Land­rat Johann Kalb beson­ders stolz. Er fasst bei der Über­ga­be der „erra­del­ten“ Bäu­me an die Stadt Schlüs­sel­feld zusam­men, dass im Akti­ons­zeit­raum vom 15. Juni bis 5. Juli 2020 1.687 Land­kreis Bür­ge­rIn­nen flei­ßig gera­delt sind und gemein­sam die unglaub­li­che Strecke von 477.708 km (2019: 180.500 km) mit dem Fahr­rad zurück­ge­legt haben. Damit wur­den 70 Ton­nen CO² eingespart.

Inzwi­schen ist ein Groß­teil der Kom­mu­nen aus dem Land­kreis Bam­berg mit min­de­stens einem Team dabei. Aus 30 Kom­mu­nen haben sich im Jahr 2020 127 Teams aktiv betei­ligt. Anders als in den Jah­ren zuvor wur­den im Akti­ons­zeit­raum, Coro­na-bedingt, kei­ne Rad­tou­ren ange­bo­ten, son­dern span­nen­de Gewinn­spie­le wie bei­spiels­wei­se die Suche nach dem Radellöwen.

Für die akti­ve Teil­nah­me an der Akti­on wer­den die teil­neh­men­den Kom­mu­nen in Abhän­gig­keit von den erziel­ten Kilo­me­tern wie auch in den Vor­jah­ren mit Bäu­men belohnt. In die­sem Jahr wer­den mit 175 Bäu­men so vie­le im öffent­li­chen Grün gepflanzt wie nie. Die Anzahl der Bäu­me, die eine Kom­mu­ne erhält, hängt von den gera­del­ten Gesamt­ki­lo­me­tern ab. Daher ist jeder Kilo­me­ter ein „dop­pelt“ wich­ti­ger Bei­trag zum Kli­ma­schutz und die Baum­pflanz­ak­ti­on ein schö­ner Abschluss des Stadt­ra­delns 2020. Die Bera­tung und Abstim­mung mit den Kom­mu­nen zu Baum­art und opti­ma­lem Stand­ort erfolgt durch die Kreis­fach­be­ra­tung vom Land­rats­amt Bamberg.

Bür­ger­mei­ster Mat­thi­as Krapp freut sich für Schlüs­sel­feld über die vom Land­kreis gestif­te­ten 2 Apfeldorn‑, 7 Hasel- und 12 Obst­bäu­me in ver­schie­de­nen alten Streu­obst-Sor­ten sowie dazu­ge­hö­ri­ge Bewäs­se­rungs­säcke. Er ist stolz auf die 116 radeln­den Mitbürger*innen, die das ermög­licht haben. Mit dem Team Stadt Schlüs­sel­feld / RSV Con­cordia Elsen­dorf stell­te man in Schlüs­sel­feld zudem erneut das Team mit den mei­sten Kilo­me­tern (38.901,90 Km).

Land­rat Johann Kalb freut sich über die Betei­li­gung der Radeln­den und den land­kreis­wei­ten Wett­be­werb unter­ein­an­der – schließ­lich dient das alles einem gro­ßen über­ge­ord­ne­ten Ziel: „Wir wol­len ins­ge­samt die Rad­ver­kehrs­kul­tur vor­an­brin­gen und das Bewusst­sein stär­ken, dass das Rad­fah­ren in vie­len Fäl­len die schnell­ste, ein­fach­ste und bequem­ste Art der Fort­be­we­gung ist. Des­halb ver­fol­gen wir mit vol­lem Ein­satz neben der Fort­schrei­bung der Erfolgs­ge­schich­te Stadt­ra­deln unter ande­rem auch unse­re Pilot­pro­jek­te für Mobil­sta­tio­nen mit siche­ren Rad­ab­stell­an­la­gen, unser vor weni­gen Tagen vor­ge­stell­tes kreis­wei­tes All­tags­rad­ver­kehrs­kon­zept und die geplan­ten Metro­pol­rad­we­ge von Bam­berg nach Nürn­berg, um nur eini­ge Bei­spie­le herauszugreifen.“

Der Stadt­ra­deln-Akti­ons­zeit­raum im Land­kreis Bam­berg wird tra­di­tio­nell mit der Stadt Bam­berg abge­stimmt und für 2021 mög­lichst bald bekannt geben.