Land­kreis Wun­sie­del schafft wei­te­re Tablets für Home­schoo­ling an

Symbolbild Schule

“Glei­che Chan­cen für alle”

Aktu­ell kann der Unter­richt an den Schu­len im Fich­tel­ge­bir­ge nor­mal statt­fin­den. Doch das war in die­sem Jahr nicht immer der Fall, vie­le Wochen Home­schoo­ling haben die Fami­li­en wäh­rend des ersten Lock­downs bewäl­ti­gen müs­sen. Eine Vor­aus­set­zung für den erfolg­rei­chen Unter­richt zuhau­se ist vor allem auch die nöti­ge tech­ni­sche Aus­stat­tung. Ein Tablet oder ein Lapo­top gehö­ren nicht in allen Fami­li­en im Land­kreis zum Stan­dard – oft über­schrei­tet die Anschaf­fung die finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten der Familien.

Hier möch­te der Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge hel­fen und hat wei­te­re Leih­ge­rä­te anschaf­fen kön­nen. Der Land­kreis hat für die Beschaf­fung mobi­ler End­ge­rä­te zum Ver­leih an Schü­le­rin­nen und Schü­ler über das „Son­der­pro­gramm Schü­ler­leih­ge­rä­te“ Finanz­hil­fen des Bun­des im Digi­tal­Pakt Schu­le 2019 bis 2024 sowie aus Haus­halts­mit­teln des Frei­staa­tes Bay­ern wei­te­re 110.000 Euro erhal­ten. Bereits vor weni­gen Mona­ten waren hier 250.000 Euro aus­ge­schüt­tet worden.

„Wir tra­gen den Titel Smar­tes Fich­tel­ge­bir­ge und möch­ten die­se Idee auch leben kön­nen“, sagt Kreis­käm­me­rer Ste­fan Pom­me­ren­ke. „Die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung aus dem Digi­tal­pakt des baye­ri­schen Kul­tus­mi­ni­ste­ri­ums hilft uns hier erneut einen gro­ßen Schritt wei­ter. Denn der Zugang zur Digi­ta­li­sie­rung muss jedem Kind mög­lich gemacht wer­den – unab­hän­gig von der Ein­kom­mens­si­tua­ti­on in der Fami­lie. Digi­ta­le Teil­ha­be und Bil­dung dür­fen nicht vom Geld­beu­tel der Eltern abhän­gig sein, das möch­ten wir hier im Land­kreis erreichen.“