Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 23.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Jugend­li­chen mit Schlag­stock niedergeschlagen

Bereits am Frei­tag gegen 21 Uhr kam es in der Aschaf­fen­bur­ger Stra­ße zu einer über­fall­ar­ti­gen Kör­per­ver­let­zung. Ein 15-Jäh­ri­ger war zu Fuß unter­wegs, als sich von hin­ten plötz­lich eine grö­ße­re Grup­pe näher­te. Der Jugend­li­che wur­de unver­mit­telt aus der Grup­pe her­aus mit einem Tele­skop­schlag­stock gegen den Kopf geschla­gen. Die Täter konn­ten trotz inten­si­ver Fahn­dung meh­re­rer Poli­zei­ein­hei­ten uner­kannt flüch­ten. Das Opfer wur­de glück­li­cher­wei­se nur leicht ver­letzt. Die Hin­ter­grün­de des Angriffs sind bis­lang nicht bekannt. Es wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ein­ge­lei­tet. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Pla­ne in Brand

Am Sams­tag­abend gegen 20.30 Uhr geriet in der Frö­bel­stra­ße die Pla­ne eines Anhän­gers in Brand. Der Hän­ger war ord­nungs­ge­mäß vor einem Anwe­sen abge­stellt. Das Feu­er konn­te schnell gelöscht wer­den. An der Pla­ne ent­stand Sach­scha­den. Die Ermitt­ler der Poli­zei gehen von einer vor­sätz­li­chen Ent­zün­dung aus. Ein Ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung durch Brand­le­gung gegen Unbe­kannt wur­de bereits ein­ge­lei­tet. Ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Ange­fah­ren Beton­pol­ler bei Geflügelzuchtverein

Ecken­tal – Am letz­ten Wochen­en­de wur­de in der Erlan­ger Stra­ße auf Höhe des Geflü­gel­zucht­ver­eins ein Beton­pol­ler ange­fah­ren. Durch den Zusam­men­stoß wur­den diver­se Stei­ne aus­ge­ho­ben und der Pol­ler in eine Schief­la­ge gebracht. Auf­grund der Ört­lich­keit kann davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass jemand bei einem Wen­de­ma­nö­ver mit sei­nem Fahr­zeug den Pol­ler über­sah. Hin­wei­se zu dem bis­lang unbe­kann­ten Fahr­zeug oder Fah­rer nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–514 dan­kend entgegen.

Gestürz­ter Mountainbike-Fahrer

Kalch­reuth – Am 22.11.2020 ereig­ne­te sich in den Mit­tags­stun­den im Wald des Kalch­reu­ther Ber­ges ein Rad­un­fall. Ein 14- jäh­ri­ger Jun­ge stürz­te von sei­nem Moun­tain­bike und ver­letz­te sich mit­tel­schwer am Knie. Er wur­de auf­grund des unzu­gäng­li­chen Gelän­des von der Berg­wacht gebor­gen und vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt. Anschlie­ßend wur­de er ins Uni­kli­ni­kum nach Erlan­gen zu wei­te­ren Unter­su­chun­gen gebracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Grill­ver­bot nicht akzeptiert

Höchstadt: Am gest­ri­gen Sonn­tag woll­te sich ein 38jähriger Mann, gegen 17.00 Uhr, auf dem Gelän­de der Gemein­schafts­un­ter­kunft im Lap­pa­cher Weg, an einem offe­nen Feu­er einen Karp­fen gril­len. Dies wur­de ihm durch die Secu­ri­ty-Mit­ar­bei­ter unter­sagt, was der Mann jedoch igno­rier­te. Durch die her­bei­ge­ru­fe­ne Poli­zei­strei­fe wur­de dann das Feu­er gelöscht und der Mann des Plat­zes ver­wie­sen. Da ihm dies offen­sicht­lich nicht gefiel, begab er sich in das Gebäu­de und schlug aus Frust ins­ge­samt 7 Fen­ster der Gemein­schafts­un­ter­kunft ein.

Ihn erwar­tet nun einen Anzei­ge wegen Sach­be­schä­di­gung und er durf­te die Nacht zur Unter­bin­dung wei­te­re Straf­ta­ten bei der Poli­zei verbringen.

Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 3000 Euro.