Ober­fran­ken erhält über 4,1 Mio. Euro für den Bau von Wohn­plät­zen und einer För­der­stät­te für Men­schen mit Behinderung

Sozi­al­mi­ni­ste­rin Traut­ner: „Men­schen mit und ohne Behin­de­rung sol­len selbst­be­stimmt leben können“

Woh­nen für alle – das ist mehr als nur ein Slo­gan. Der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung ist es ein wich­ti­ges Anlie­gen, dass Men­schen mit Behin­de­rung zukünf­tig noch bes­ser am öffent­li­chen Leben teil­ha­ben kön­nen. Bay­erns Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner: „Woh­nen ist ein Grund­be­dürf­nis und für Men­schen mit Behin­de­rung oft ein ent­schei­den­der Fak­tor für ihre Lebens­qua­li­tät. Wir brau­chen zeit­ge­mä­ße und inklu­si­ve Wohn­for­men, gera­de auch außer­halb der gro­ßen Ein­rich­tun­gen. Um das zu unter­stüt­zen, haben wir ein Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm Kon­ver­si­on auf­ge­legt. Wir haben 2019 mit der För­de­rung von vier Pro­jek­ten begin­nen kön­nen. 2020 kom­men wei­te­re sechs Vor­ha­ben dazu. Eines davon in Oberfranken!“

Es ent­ste­hen 24 zeit­ge­mä­ße Wohn­plät­ze und eine För­der­stät­te für Men­schen mit Behin­de­rung in Ebens­feld zur Dezen­tra­li­sie­rung der Ein­rich­tung in Burg­kunst­adt. „Ich freue mich, dass wir die­ses wich­ti­ge Vor­ha­ben mit 4.135.450 Euro aus dem Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm zur Kon­ver­si­on von Kom­ple­x­ein­rich­tun­gen unter­stüt­zen können!“

„Wich­tig ist uns eine Kon­ver­si­on mit Augen­maß. Ein­rich­tun­gen für Men­schen mit Behin­de­rung und klein­tei­li­ge, regio­na­le Wohn­an­ge­bo­te soll es auch künf­tig gleich­be­rech­tigt neben­ein­an­der geben“, so Bay­erns Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Trautner.