Bay­ern: Start der Vor­lese­initia­ti­ve „vorlesen.zuhören.bewegen” in Bay­ern – auch pro­mi­nen­te Lese­bot­schaf­te­rin­nen und ‑bot­schaf­ter sind dabei und haben span­nen­de Vor­le­se-Vide­os gedreht

Symbolbild Bildung

Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Traut­ner: „Kin­dern regel­mä­ßig vor­zu­le­sen muss selbst­ver­ständ­lich werden!”

Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les und das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Unter­richt und Kul­tus haben die gemein­sa­me mehr­jäh­ri­ge Vor­lese­initia­ti­ve „vorlesen.zuhören.bewegen” auf den Weg gebracht. Zum Bun­des­wei­ten Vor­le­se­tag am 20. Novem­ber star­tet im Rah­men der Initia­ti­ve eine brei­te Öffent­lich­keits­kam­pa­gne, um für die Bedeu­tung des Lesens und Vor­le­sens zu werben.

Dazu Bay­erns Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner: „Ich freue mich sehr, dass uns so vie­le pro­mi­nen­te Lese­bot­schaf­te­rin­nen und ‑bot­schaf­ter dabei unter dem Hash­tag #liesmir­vor unter­stüt­zen. Bei­spiels­wei­se der Fuß­bal­ler Tho­mas Mül­ler, der Mode­ra­tor Checker Tobi, die Kin­der­buch­au­torin­nen und ‑autoren Ker­stin Boie und Paul Maar, vie­le Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker und wei­te­re Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens sind mit dabei. Sie lesen in Vide­os span­nen­de Geschich­ten vor, die Lust auf das Lesen und Zuhö­ren machen sol­len. Auch mein Amts­kol­le­ge aus dem Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um, Prof. Dr. Micha­el Pia­zo­lo, und ich lesen gemein­sam aus einem Buch vor, das wun­der­bar zu dem dies­jäh­ri­gen Mot­to des Vor­le­se­ta­ges ‚Euro­pa und die Welt’ passt, näm­lich ‚Der klei­ne Dra­che Kokos­nuss reist um die Welt’ von Ingo Sie­gner. Ich wün­sche allen viel Freu­de beim Zuhö­ren und hof­fe auf vie­le Nach­ah­me­rin­nen und Nach­ah­mer, die Kin­dern das Lesen vorleben!”

Alle Vide­os sind unter dem Insta­gram-Hash­tag #liesmir­vor, auf www​.vor​le​sen​.bay​ern​.de und den Social Media Kanä­len der Staats­re­gie­rung in den kom­men­den Tagen und Wochen abruf­bar. Auf der Inter­net­sei­te gibt es u.a. auch Tipps zur alters­ge­rech­ten Aus­wahl von Büchern.

Das Vor­le­sen und die gemein­sa­me Bil­der­buch­be­trach­tung zäh­len nach­weis­lich zu den wirk­sam­sten For­men der Stär­kung der Sprach­ent­wick­lung in den ersten Lebens­jah­ren. Sie haben nach­hal­ti­gen Ein­fluss auf Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit und sozia­le Kom­pe­ten­zen von Kin­dern und legen den Grund­stock für Medi­en­kom­pe­tenz. Stu­di­en zu Fol­ge wird jedoch in rund einem Drit­tel der Fami­li­en immer noch deut­lich zu sel­ten oder nie vorgelesen.