Forch­heim: Mann mit Schuss­waf­fe löst am Sams­tag­vor­mit­tag Groß­ein­satz der Poli­zei im Stadt­ge­biet aus

Symbolbild Polizei

Bereit­schafts­po­li­zei und Bun­des­po­li­zei der­zeit im Groß­ein­satz in und um Forch­heim / Foto: Alex­an­der Hitschfel

Forch­heim (ha) – Der­zeit läuft in Forch­heim ein Groß­ein­satz der Poli­zei mit Unter­stüt­zungs­kräf­ten der Bereit­schafts- und Bun­des­po­li­zei. Zahl­rei­che, teil­wei­se schwer bewaff­ne­te Poli­zei­kräf­te wur­den im Forch­hei­mer Innen­stadt­be­reich sta­tio­niert. Wäh­rend am Rat­haus­platz und auf dem Para­de­platz eine star­ke Poli­zei­prä­senz vor­han­den war, fuh­ren meh­re­re Poli­zei­fahr­zeu­ge im Innen­stadt­ge­biet Strei­fe. Der Forch­hei­mer Bahn­hof ist aktu­ell noch kom­plett gesperrt.

Am Forch­hei­mer Bahn­hof mel­de­ten besorg­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger am Sams­tag­früh um 10.30 Uhr eine männ­li­che Per­son mit Schuss­waf­fe. Ein Groß­auf­ge­bot an Poli­zei sucht aktu­ell immer noch nach dem Mann. Der Bahn­hof ist aktu­ell immer noch kom­plett gesperrt. Bild: Alex­an­der Hitschfel

Chri­sti­an Raithel, Pres­sepre­cher des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken zum Ein­satz­ge­sche­hen: “Wir haben am Sams­tag um 10.30 Uhr die Mit­tei­lung bekom­men, dass sich im Bereich des Forch­hei­mer Bahn­ho­fes eine Per­son mit Schuss­waf­fe auf­hal­ten soll”. Sofort habe man ein ein gro­ßes Poli­zei­auf­ge­bot nach Forch­heim geschickt, so Raithel wei­ter. Zur Unter­stüt­zung der Bereit­schafts­po­li­zei sei auch noch die Bun­des­po­li­zei alar­miert wor­den. Aktu­ell kön­ne man noch nichts über den ver­meint­li­chen Schuss­waf­fen­trä­ger sagen. Man gehe aktu­ell nicht davon aus, dass eine Gefahr für die Bevöl­ke­rung bestehe, so Raithel wei­ter. Zeit­wei­se waren auch die angren­zen­den Bahn­hö­fe zum Bei­spiel Bai­ers­dorf mit abge­rie­gelt wor­den. Das Poli­zei­prä­si­di­um wird in Kür­ze eine aus­führ­li­che Pres­se­mit­tei­lung zum Ein­satz herausgeben.