St. Mat­thä­us in Gaustadt prä­sen­tiert Stumm­film mit Live-Orgel­mu­sik­be­glei­tung als Livestream

DER KAME­RA­MANN von Buster Keaton

Plakat zur Veranstaltung

Pla­kat zur Veranstaltung

Aus aktu­el­lem Anlass kann die­se seit Jah­ren fest im Kul­tur­ka­len­der der Stadt Bam­berg ver­an­ker­te Stumm­film-Ver­an­stal­tung in St. Mat­thä­us in die­sem Jahr auch nicht statt­fin­den. Des­halb wer­den das Licht­spiel­ki­no und St. Mat­thä­us Gaustadt exklu­siv zu den ursprüng­lich ange­dach­ten Live-Ter­mi­nen am Frei­tag, den 13.11., um 18 Uhr und um 20:15 Uhr, das Orgel­kon­zert zu die­sem mei­ster­li­chen Stumm­film unter www​.twitch​.tv/​l​i​c​h​t​s​p​i​e​l​k​ino online über­tra­gen. Die Ver­an­stal­tung ist in erster Linie non-pro­fit – zur Deckung der Kosten freu­en sich die Ver­an­stal­ter über eine Spen­de auf das Kir­chen­kon­to. Kon­to­num­mer wird live eingeblendet.

Zum Film: Buster Keaton DER KAME­RA­MANN (1928)

live ver­tont an der Kir­chen­or­gel von Micha­el Vet­ter (Baut­zen) und mit einer kur­zen the­ma­ti­schen Ein­füh­rung zu Beginn von Pfr. Dr. Schnei­der (St. Stephan).

„Die­ses Spät­werk des genia­len Komi­kers ent­hält […] eini­ge der hin­rei­ßend­sten Sequen­zen, die er je gedreht hat.” (Film­dienst)

Stra­ssen­pho­to­graph Luke Shan­non ist ein vom Pech ver­folgt. Als er sich in die lieb­rei­zen­de Sal­ly Richards ver­kuckt, möch­te er sich end­lich als Wochen­schau-Kame­ra­mann bewei­sen. Nach kata­stro­pha­len Anfän­gen ver­schafft ihm Sal­ly sei­ne gro­ßen Chan­ce: Luke soll einen ange­hen­den und tur­bu­len­ten Ban­den­krieg in Chi­na­town fil­men. Char­man­tes Mei­ster­werk der Film­ko­mik mit einem über­ra­gen­den Buster Keaton in der Rol­le des toll­pat­schi­gen Foto­gra­fen. Trotz vie­ler Pro­duk­ti­ons­que­rel­len, “Der Kame­ra­mann” war der erste Film, den Keaton nach der Unter­zeich­nung eines neu­en Ver­trags mit MGM abdreh­te, gelang Regis­seur Edward Sedgwick ein Stumm­film-Spät­werk vol­ler Gags und über­ra­schen­der Ein­fäl­le. Eine Rei­he von Film­kri­ti­kern sehen in “Der Kame­ra­mann” sogar das letz­te wirk­lich wich­ti­ge Werk von Keaton. Slap­stick pur!

USA 1928 | R Edward Sedgwick | D Buster Keaton, Har­ry Grib­bon, Sid­ney Bra­cy, Mar­ce­li­ne Day, Harold Good­win | ab 0 J. | 69 Min.