SpVgg Bay­reuth: Heim­spiel gegen Eich­stätt ohne Zuschauer

Symbol-Bild Fussball

Das kom­men­de Regio­nal­li­ga-Heim­spiel der SpVgg Bay­reuth gegen den VfB Eich­stätt muss auf­grund der ver­än­der­ten Pan­de­miela­ge in Bay­reuth ohne Zuschau­er aus­ge­tra­gen wer­den. Der Vor­ver­kauf wur­de gestoppt, bereits erwor­be­ne Spie­le haben Gül­tig­keit für ein ande­res Heim­spiel in die­ser Saison.

Am Mon­tag erreich­te die Stadt Bay­reuth auf der “Coro­na-Ampel” den dun­kel­ro­ten Bereich, wodurch die Aus­tra­gung vor Zuschau­ern nicht mehr mög­lich ist. Ehe zumin­dest wie­der 400 Zuschau­er zuge­las­sen wer­den kön­nen, müss­te der 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert an sechs auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen einen Wert unter 100 auf­wei­sen – und das ist bis Sams­tag nicht mehr möglich.

“Natür­lich ist das sehr scha­de”, kom­men­tiert der Alt­städ­ter Hygie­ne­be­auf­trag­te Rolf Schrei­ner, “aber die Gesund­heit geht vor. Wir wol­len und müs­sen als Ver­ein unse­ren Bei­trag für die Prä­ven­ti­on der Pan­de­mie lei­sten. Wir sind froh, dass wir am ver­gan­ge­nen Sams­tag zumin­dest vor 400 Zuschau­ern spie­len konn­ten.” Das Spit­zen­spiel gegen den 1. FC Nürn­berg II, das die Alt­städ­ter mit 2:0 gewan­nen, war die ein­zi­ge Par­tie in der Regio­nal­li­ga Bay­ern vor Zuschau­ern. “Und das war nur mög­lich, weil das gesam­te Heim­spiel-Team tol­le Arbeit gelei­stet hat und sich auch die Zuschau­er sehr dis­zi­pli­niert ver­hal­ten haben”, so Schrei­ner. Er ste­he wei­ter­hin im dau­er­haf­ten Aus­tausch mit Sport­amt und Ordnungsamt.

Umgang mit bereits erwor­be­nen Tickets

Bereits im Vor­ver­kauf erwor­be­ne Tickets wer­den von der Geschäfts­stel­le auto­ma­tisch auf die näch­ste Par­tie, zu der Zuschau­er zuge­las­sen sind, umge­wid­met. Somit ist gewähr­lei­stet, dass die­se Per­so­nen auch bei einer begrenz­ten Zuschau­er­zahl ins Sta­di­on kom­men. Alter­na­tiv kann das Ticket auch für ein ande­res Heim­spiel in der lau­fen­den Sai­son genutzt wer­den. Bei Fra­gen hier­zu oder ande­ren Wün­schen kön­nen sich Kar­ten­in­ha­ber ent­we­der tele­fo­nisch (0921/16341463) oder per Mail (info@​spvgg-​bayreuth.​de) an die Geschäfts­stel­le wenden.