Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 26.10.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall – 10.000 Euro Schaden

COBURG. Zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Sach­scha­den im fünf­stel­li­gen Eurobe­reich kam es am Sonn­tag­nach­mit­tag im Stadt­teil Neu­ses, als ein Auto­fah­rer beim Abbie­gen den Gegen­ver­kehr übersah.

Kurz vor 15.30 Uhr war ein 59-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Hild­burg­hau­sen mit sei­nem Sub­a­ru auf der Roda­cher Stra­ße in Rich­tung Innen­stadt unter­wegs. An der Ampel­an­la­ge zur Fried­rich-Rück­ert-Stra­ße sah er, dass die Stra­ße vor ihm gesperrt war und zog des­halb ohne auf den Gegen­ver­kehr zu ach­ten nach links in die Fried­rich-Rück­ert-Stra­ße. Dabei kol­li­dier­te der Sub­a­ru-Fah­rer mit einem ent­ge­gen­kom­men­den VW Pas­sat. Durch den Zusam­men­stoß wur­den die Fahr­zeug­fron­ten bei­der Autos defor­miert. Ins­ge­samt ent­stan­den bei dem Unfall Sach­schä­den in Höhe von min­de­stens 10.000 Euro. Die Unfall­au­tos muss­ten abge­schleppt werden.

Auf­fahr­un­fall

DÖRF­LES-ESBACH, LKR. COBURG. Sach­schä­den in Höhe von unge­fähr 3.000 Euro ent­stan­den bei einem Auf­fahr­un­fall zwei­er Autos in der Cobur­ger Straße.

Gegen 19.15 Uhr befuhr ein 36-Jäh­ri­ger mit sei­nem Toyo­ta die Cobur­ger Stra­ße in Rich­tung Röden­tal und woll­te nach rechts auf das Gelän­de eines Auto­händ­lers abbie­gen. Ein hin­ter ihm fah­ren­der 37 Jah­re alter Mann aus dem nörd­li­chen Kro­nacher Land­kreis erkann­te die Situa­ti­on zu spät und fuhr mit sei­nem Opel Astra auf das Heck des Vor­der­manns auf. Beim Unfall blieb es bei Blech­schä­den, die mit min­de­stens 3.000 Euro zu Buche stehen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Wohn­wa­gen wird nicht geliefert

Mit­witz: Ein Mann aus dem Bereich Mit­witz hat­te Mit­te Okto­ber bei einem angeb­li­chen Auto­händ­ler in Polen einen Wohn­wa­gen gekauft. Der Kauf­preis im mitt­le­ren drei­stel­li­gen Eurobe­reich wur­de per Vor­kas­se auf ein pol­ni­sches Kon­to gezahlt. Zur Lie­fe­rung des Wohn­wa­gens kam es bis­lang nicht.

Doku­men­te und Bar­geld entwendet

Markt­ro­dach: In der Zeit von Frei­tag bis Sams­tag wur­den aus einem gepark­ten VW T5-Bus 50,- Euro Bar­geld und eine Klar­sicht­hül­le mit meh­re­ren Doku­men­ten ent­wen­det. Das Fahr­zeug stand unver­sperrt im Hof eines Anwe­sens im Flö­ß­er­weg. Even­tu­el­le Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Ver­letz­ter Motor­rad­fah­rer bei Verkehrsunfall

ZETT­LITZ, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Sonn­tag­abend ereig­ne­te sich auf der B173 auf Höhe der Tank­stel­le ein Ver­kehrs­un­fall. Betei­ligt waren ein 19-jäh­ri­ger Motor­rad- und ein 55-jäh­ri­ger Auto­fah­rer. Der 55-Jäh­ri­ge fuhr von Hoch­stadt kom­mend in Rich­tung Zett­litz. Beim Ein­bie­gen in die dor­ti­ge Tank­stel­le über­sah er den ent­ge­gen­kom­men­den Motor­rad­fah­rer und es kam zum Zusam­men­stoß. Der Motor­rad­fah­rer wur­de dabei ver­letzt und wur­de anschlie­ßend ärzt­lich ver­sorgt. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von ca. 15.000 Euro.