Strul­len­dor­fer E‑D­art-Ver­ein “Para­dies­vö­gel” wei­ter auf Höhenflug

Symbolbild Dart

Bericht vom Spiel­tag in Strullendorf:

“Abso­lu­ter Wahn­sinn. Bes­ser kann man den Dop­pel­spiel­tag in der E‑Dartbundesliga am 24.10.2020 in Strul­len­dorf nicht beschreiben.”

Dartmannschaft "Paradiesvögel" Strullendorf

Dart­mann­schaft “Para­dies­vö­gel” Strullendorf

Nach Ein­hal­tung der nöti­gen Hygie­ne­maß­nah­men tra­fen die Para­dies­vö­gel Strul­len­dorf im ersten Spiel auf die Dart­mann­schaft „Magics“ aus Wild­flecken. In einem sehr umkämpf­ten Spiel stand es zur Halb­zeit 5:5. Zu Beginn der zwei­ten Halb­zeit konn­ten die Strul­len­dor­fer auch die näch­sten bei­den Dop­pel für sich ent­schei­den, sodass man gleich mit 2 Punk­ten Unter­schied in Füh­rung ging. Nach­dem sich im wei­te­ren Ver­lauf des Spie­les alle Strul­len­dor­fer noch­mal ordent­lich stei­ger­ten, war der erste Sen­sa­ti­ons­sieg per­fekt. Völ­lig über­ra­schend konn­te der drit­te Sieg im fünf­ten Spiel gefei­ert wer­den. Mit einem 14:6 ging es für die „Vögel“ in eine kur­ze Pau­se, bis es am Abend zum näch­sten Spiel kam.

Das Zwi­schen­spiel der „Magics“ und den „Dart Revo­lu­ti­on“ aus Nürn­berg ende­te mit 8:12.

Am frü­hen Abend tra­fen die Para­dies­vö­gel auf den Favo­ri­ten aus Nürn­berg. Schnell konn­ten die Nürn­ber­ger im Ver­eins­heim der Strul­len­dor­fer in Füh­rung gehen. Zur Halb­zeit führ­ten die „Dart Revo­lu­ti­on“ bereits mit 6:4. Bis zum 8:6 konn­ten die Nürn­ber­ger ihre Füh­rung hal­ten. Dann geschah das schein­bar Unmög­li­che. Die Strul­len­dor­fer gewan­nen die rest­li­chen sechs Ein­zel­spie­le und setz­ten damit den Schluss­punkt an dem letz­ten Spiel­tag der Hin­run­de. Das Spiel ende­te 12:8 für die Heim­mann­schaft. Die Para­dies­vö­gel haben nun vier von sechs Spie­len gewon­nen und fah­ren die näch­sten wich­ti­gen Punk­te in der Tabel­le ein. Ins­ge­samt hat man nun sen­sa­tio­nel­le 12 Punkte.

Auf­stel­lung der Para­dies­vö­gel Strul­len­dorf: Rüdi­ger Schrö­der, Mar­kus Pfi­ster, Armin Engel, Andre­as Sei­bel, Andre­as Schnei­der, Micha­el Wal­trapp, Mar­kus Wal­lach, Hen­ry Kör­ting, Klaus Nagen­gast, Ste­phan Scharf (Kapi­tän) und Bene­dikt Gut.

Am 14.11.2020 kommt es vor­aus­sicht­lich (nur im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten) zum näch­sten Heim­spiel in der Bun­des­li­ga. Es wird der Spit­zen­rei­ter „Mac Leods“ aus Det­tel­bach erwartet.

Bene­dikt Gut