Start der Bam­ber­ger Schach-Stadt­mei­ster­schaft am kom­men­den Frei­tag

Symbol-Bild Schach
Am Frei­tag, 16. Okto­ber, star­tet die offe­ne Bam­ber­ger Schach-Stadt­mei­ster­schaft. Aus­ge­rich­tet wird sie vom SC 1868 Bam­berg, die Spie­le begin­nen um 19:15 Uhr im Kle­mens-Fink-Zen­trum, Baben­ber­ger­ring 1. Ins­ge­samt wer­den sie­ben Run­den Schweit­zer System gespielt. Die Bedenk­zeit beträgt 90 Minu­ten für 40 Züge und 30 Minu­ten für den Rest. Für den Stadt­ver­band für Sport wird sich zwei­ter Vor­sit­zen­der Ger­hard Seitz zum Auf­takt unter die Zuschau­er mischen. Wolf­gang Reich­mann, erster Vor­sit­zen­der des Stadt­ver­ban­des: “Coro­na bedingt konn­ten wir lei­der vie­le Medail­len nicht ver­tei­len, was sehr scha­de ist und war. Des­halb freu­en wir uns umso mehr, dass wir den Gewin­nern der Stadt­mei­ster­schaft im Schach dann ihre zuste­hen­den und auch fest ein­ge­plan­ten Medail­len samt Urkun­den nun auch per­sön­lich über­rei­chen dür­fen.” Been­det ist die Mei­ster­schaft im März 2021. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es online auf der Web­sei­te des Schach­clubs unter www​.schach​club​-bam​berg​.de.

Der Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. – er ver­steht sich als star­ker Ansprech­part­ner für die Ver­ei­ne rund um den Sport in Bam­berg. Mehr über den Stadt­ver­band gibt es online unter www​.sport​ver​band​-bam​berg​.de.