SpVgg Bay­reuth geht mit “vol­ler Kader­stär­ke” ins Spiel gegen Eich­stätt

Symbolbild Fussball

Die Zeit der Vor­be­rei­tung ist vor­bei, mor­gen geht es für die SpVgg Bay­reuth end­lich wie­der um Punk­te. Das letz­te Pflicht­spiel fand am 7. März (4:1 in Iller­tis­sen) statt, nun steht für die Mann­schaft von Trai­ner Timo Rost die Par­tie im Liga­po­kal gegen Eich­stätt auf dem Pro­gramm. „Ich bin wirk­lich sehr zufrie­den mit den Per­for­man­ces der Jungs in der Vor­be­rei­tung, weil sie alle super mit­ge­zo­gen haben“, freut sich der Trai­ner.

Wäh­rend die Alt­städ­ter bis­her nur Vor­be­rei­tungs­spie­le bestrit­ten, hat Eich­stätt schon ein Pflicht­spiel hin­ter sich: Im Pokal sieg­te die Mann­schaft von Trai­ner Mar­kus Mat­tes mit 3:1.

Wich­ti­ger Hin­weis: Im Sta­di­on gel­ten am Sams­tag ver­schie­de­ne Hygie­ne­maß­nah­men, die Sie auf der Home­page fin­den und ger­ne in Ihrem Ange­bot ver­lin­ken bzw. abdrucken dür­fen. http://​www​.spvgg​-bay​reuth​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​l​i​g​a​/​h​y​g​i​e​n​e​-​h​i​n​w​e​i​s​e​-​b​e​i​-​h​e​i​m​s​p​i​e​l​e​n​-​d​e​r​-​s​p​v​g​g​-​b​a​y​r​e​u​th/

Die Kas­sen öff­nen am Spiel­tag um 12.30 Uhr.


Stim­men von Trai­ner Timo Rost

Das erste Pflicht­spiel nach sie­ben Mona­ten: “Ich freue mich ein­fach, genau wie die Jungs, dass es nach neun Wochen Vor­be­rei­tung und sie­ben Mona­ten Pau­se end­lich wie­der los­geht und wir wie­der um Punk­te spie­len. Das ist das Salz in der Sup­pe. Als Sport­ler willst du dich im Wett­kampf mes­sen.”

Zuschau­er im Sta­di­on: “Es ist enorm wich­tig, dass die Fans auch wie­der dabei sind. Wir brau­chen die Fans, das haben wir schon vor Coro­na gese­hen. Sie kit­zeln die letz­ten Pro­zen­te aus der Mann­schaft her­aus. Aber auch für die Fans ist das natür­lich enorm wich­tig, dass sie wie­der ins Sta­di­on gehen kön­nen. Es war eine sehr lan­ge Zeit ohne Live-Fuß­ball vor Ort und das Fee­ling, mit Freun­den zu den Spie­len zu gehen.”

Der Geg­ner Eich­stätt: “Das ist eine kör­per­lich sehr robu­ste Mann­schaft, die auf Kon­ter und Stan­dards spie­len wird. Aber natür­lich wis­sen wir auch um ihre Schwä­chen.”

Per­so­nal

Kei­ne Aus­fäl­le.

Sport­li­che Grü­ße
Peter Gla­ser