„Stadt­ge­schenk-Gut­schein Erlan­gen“ ab 1. Okto­ber 2020 im Ver­kauf

Ver­gün­stig­ter Ein­kaufs­gut­schein soll Kon­sum­be­reit­schaft in Erlan­gen ankur­beln

Stadt­ge­schenk-Gut­schein Pro­jekt­lei­te­rin Vio­la Raa­be © CM

Das City-Manage­ment Erlan­gen setzt ein von der Stadt Erlan­gen bezu­schuss­tes, noch nie dage­we­se­nes Sub­ven­ti­ons­pro­jekt für die loka­len Betrie­be um und star­tet zum 1. Okto­ber 2020 den Ver­kauf des Stadt­ge­schenk-Gut­schein Erlan­gen im Rah­men des 5‑Punk­te-Son­der­pro­gramms „erlan­gen­ER­le­ben“. Die in einer Auf­la­ge von 15.000 Stück her­aus­ge­ge­be­nen Gut­schei­ne, die 10€ Aus­ga­be zum Ver­kaufs­preis von 5 Euro sowie die 20 € Aus­ga­be zum Ver­kaufs­preis von 10 Euro, sol­len die Kon­sum­be­reit­schaft am Stand­ort stär­ken und den Son­der­zu­schuss der Stadt für die Betrie­be ver­viel­fa­chen. Im Juni 2020 haben das City-Manage­ment Erlan­gen und die Wirt­schafts­för­de­rung gemein­sa­me Maß­nah­men zur För­de­rung und Stär­kung der loka­len Gewer­be­trei­ben­den, Dienst­lei­ster und Gastro­no­men ent­wickelt. Auf Grund­la­ge die­ser Pla­nun­gen wur­de der Stadt Erlan­gen das 5‑Punk­te-Son­der­pro­gramm „erlan­gen­ER­le­ben“ vor­ge­legt, des­sen Durch­füh­rung der Stadt­rat am 23. Juli 2020 mit einem außer­plan­mä­ßi­gen Son­der­zu­schuss von über 345.000 Euro bewil­lig­te. Nach­dem als erstes Pro­jekt des Maß­nah­men­plans der Händ­ler­fonds „Erlan­ger City-Fonds“ am 1. Sep­tem­ber 2020 initi­iert wur­de, folgt nun das zwei­te, wich­ti­ge Teil­pro­jekt: der Stadt­ge­schenk-Gut­schein Erlan­gen.

Die­ser neue Son­der­gut­schein, der sich am schon bestehen­den City-Gut­schein­sy­stem ori­en­tiert, wird von der Stadt Erlan­gen zu 50% bezu­schusst, so dass der Anreiz ihn zu erwer­ben und ein­zu­set­zen sehr hoch sein wird. Nach Pla­nun­gen des City-Manage­ments wird sich in den Umsatz­zah­len der Betrie­be der ursprüng­li­che Zuschuss der Stadt ver­viel­fa­chen, denn durch die sub­ven­tio­nier­ten Gut­schei­ne ist von einer erhöh­ten­Kon­sum­be­reit­schaft aus­zu­ge­hen. „Der Gut­schein soll ein Impuls für die Erlan­ger Gewer­be­trei­ben­den sein und des­we­gen kommt der Zuschuss direkt ihnen zugu­te. Doch auch die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger pro­fi­tie­ren, die Stadt Erlan­gen gibt ihnen qua­si einen exklu­si­ven Rabatt von 50% auf das viel­fäl­ti­ge Ange­bot unse­rer Stadt. Eine Akti­on in die­sem For­mat hat es in Erlan­gen noch nie gege­ben.“, betont Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Flo­ri­an Janik. Für Wirt­schafts­re­fe­rent Kon­rad Beu­gel ist auch der Kon­zept­vor­schlag des City-Manage­ments inter­es­sant: „Für die Betrie­be erhof­fen wir uns aus­ge­hend vom städ­ti­schen Zuschuss einen drei­mal so hohen Umsatz­im­puls. Wir über­neh­men für die Kun­den 50 % des Gut­schein­werts und auch sie selbst tref­fen eine bewuss­te Kauf­ent­schei­dung für den­Stand­ort Erlan­gen, wenn sie den Gut­schein in einer der Akzep­tanz­stel­len ein­lö­sen.“

Um den Kund*innen die größt­mög­li­che Aus­wahl zu bie­ten, hat das City-Manage­ment Erlan­gen in den letz­ten Wochen zahl­rei­che, loka­le Betrie­be auf die geplan­te Akti­on hin­ge­wie­sen und für eine Teil­nah­me gewor­ben. Hier griff das City-Manage­ment Erlan­gen auf ein schon bestehen­des Gut­schein­sy­stem zurück, den City-Gut­schein Erlan­gen. Dies war eineGrund­vor­aus­set­zung, um eine rei­bungs­freie Abwick­lung der Durch­füh­rung des Pro­jekts zu garan­tie­ren. In den letz­ten Wochen wur­den aktiv Erlan­ger Gewer­be­trei­ben­de kon­tak­tiert und für den Gut­schein gewor­ben, um so ein Maxi­mum an Akzep­tanz­stel­len für die Ver­brau­cher zu gewin­nen. Ins­ge­samt kann der Gut­schein nun in 220 Annah­me­stel­len ein­ge­löst wer­den. Chri­sti­an Frank, Vor­stand des City-Manage­ment Erlan­gen, betont den sozia­len Aspekt des Gut­scheins: „Der Stadt­ge­schenk-Gut­schein Erlan­gen bie­tet­ei­ne Chan­ce für Gering­ver­die­ner und Fami­li­en, die schwe­rer von der aktu­el­len wirt­schaft­li­chen Situa­ti­on betrof­fen sind. Hier erfüllt der Gut­schein eine wich­ti­ge Funk­ti­on, ähn­lich dem Erlan­gen Pass. Des­sen Inha­ber und Inha­be­rin­nen haben zum Bei­spiel immer kosten­lo­sen Ein­tritt für die Eis­lauf­flä­che Erlan­gen on Ice erhal­ten. Mit dem Stadt­ge­schenk-Gut­schein kön­nen sie nun erleich­tert Wunsch­ar­ti­kel kau­fen, für die sie sonst dop­pelt so viel Geld hät­ten aus­ge­ben müs­sen.

“Den Stadt­ge­schenk-Gut­schein Erlan­gen wird es in einer 10 € Aus­ga­be zu einer Stück­zahl von 10.000 Exem­pla­ren (Ver­kaufs­preis 5 Euro) und einer 20 € Aus­ga­be zu einer Stück­zahl von 5.000 Exem­pla­ren (Ver­kaufs­preis 10 Euro)geben, die ab 1. Okto­ber 2020 in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Erlan­gen (Goe­the­stra­ße 21a, 91052 Erlan­gen, Mo –Fr 9:00 –18:00 Uhr) erstan­den wer­den kön­nen. Der maxi­mal aus­ge­ge­be­ne Gesamt­gut­schein­wert ist auf 200 Euro pro Per­son beschränkt. Die Gut­schei­ne kön­nen nur in den offi­zi­el­len City-Gut­schein-Annah­me­stel­len bis zum 31. Dezember2020 ein­ge­löst wer­den. Mehr Infos aus www​.erlan​gen​.info/​s​t​a​d​t​g​e​s​c​h​e​n​k​g​u​t​s​c​h​e​i​n​/​B​i​l​d​m​a​t​e​r​ial.

Die bei­gefüg­ten Bil­der ste­hen Ihnen im Rah­men der Pres­se­mit­tei­lung, unter Anga­be der im Datei­na­men ange­ge­be­nen Copy­rights, zur frei­en Ver­fü­gung. City-Manage­ment Erlan­gen e.V. Das City-Manage­ment (CM) wur­de im Jah­re 1997 gegrün­det und im Früh­jahr 2020 als eigen­stän­di­ger Ver­ein wei­ter eta­bliert. Zu die­sem Zweck haben sich über 110 Unter­neh­men des Ein­zel­han­dels, der Immobilien‑, Kultur‑, Frei­zeit-und Tou­ris­mus­wirt­schaft, Inter­es­sen-und Wer­be­ge­mein­schaf­ten sowie Ver­bän­de und Insti­tu­tio­nen zusam­men­ge­schlos­sen. Die Wahr­neh­mung Erlan­gens als bedeu­ten­der Ein­zel­han­dels­stand­ort in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, die Erhö­hung der Fre­quenz und­die Opti­mie­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät sind erklär­te Zie­le des CM. Außer­dem ver­tritt das CM die Inter­es­sen sei­ner Mit­glieds­un­ter­neh­men mit einer star­ken Stim­me gegen­über der Poli­tik. Mög­lich gewor­den ist das gemein­schaft­li­che Enga­ge­ment erst durch die zahl­rei­chen Part­ner, die die Bedeu­tung die­ses Netz­wer­kes erkannt haben. Eines haben alle Part­ner gemein­sam –die Soli­da­ri­sie­rung mit den Zie­len. Durch geziel­te Mar­ke­ting­maß­nah­men, Infra­struk­tur­pro­jek­te und Ver­an­stal­tun­gen setzt das CM Erlan­gen Impul­se, die zu einer vita­len Innen­stadt bei­tra­gen. Erlan­gen bie­tet mit sei­ner strin­gen­ten Archi­tek­tur aus der im 17. Jahr­hun­dert geplan­ten Neu­stadt und den klei­nen Gas­sen der nörd­li­chen Alt­stadt eine hohe Auf­ent­halts­qua­li­tät. Ein abwechs­lungs­rei­cher Han­del aus klei­nem, inha­ber­ge­führ­te Ein­zel­han­del und einer gro­ßen Fuß­gän­ger­zo­ne sowie zahl­rei­che Restau­rants und Cafés garan­tie­ren einen attrak­ti­ven Auf­ent­halt in der klein­sten Groß­stadt Bay­erns.