AOK Bam­berg zu den Coro­na-Fol­gen für die Arbeits­welt

AOK-Initia­ti­ve für Arbeit­ge­ber

Neue Arbeits­for­men, neue Erfah­run­gen, aber auch neue Stress­fak­to­ren: Die Coro­na-Pan­de­mie wirkt sich auch stark auf unser Arbeits­le­ben aus. Das zeigt eine aktu­el­le Stu­die der AOK. Die erfreu­li­che Nach­richt: 65 Pro­zent der Arbeit­ge­ber und 70 Pro­zent der Arbeit­neh­mer sehen neben nega­ti­ven auch posi­ti­ve Ent­wick­lun­gen durch die Coro­na-Kri­se. Wäh­rend Arbeit­ge­ber vor allem einen wach­sen­den Zusam­men­halt im Betrieb wahr­ge­nom­men haben und über ein gestie­ge­nes Ver­trau­en zwi­schen der Unter­neh­mens­lei­tung und der Beleg­schaft berich­ten, erle­ben vie­le Arbeit­neh­mer das fle­xi­ble Arbei­ten im Home­of­fice und das Erler­nen neu­er Arbeits­me­tho­den als posi­tiv.

Neue Bela­stun­gen und Sor­gen durch Coro­na

Trotz posi­ti­ver Erfah­run­gen geht die Coro­na-Kri­se für Arbeit­ge­ber aber auch mit neu­en Pro­ble­men ein­her. So berei­ten vor allem die wirt­schaft­li­chen Fol­gen der Kri­se, die auf­wän­di­gen Hygie­ne­maß­nah­men und die Unsi­cher­heit vie­len Arbeit­ge­bern Kopf­zer­bre­chen. Zudem sind Vor­ge­setz­te auch mit neu­en Bela­stun­gen und Sor­gen ihrer Beschäf­tig­ten kon­fron­tiert: Über ein Drit­tel der Arbeit­neh­mer etwa beklagt eine stär­ke­re Arbeits­be­la­stung durch die Kri­se. Rund jeder vier­te Beschäf­tig­te sieht durch Home­of­fice die Gren­zen zwi­schen sei­nem Arbeits- und Pri­vat­le­ben ver­schwim­men. Dazu addiert sich die all­ge­mei­ne Sor­ge um den Arbeits­platz. Aus Sicht von Doro­thea Hil­gert, Exper­te für Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung bei der AOK in Bam­berg, sind vie­le Arbeit­ge­ber des­halb aktu­ell dop­pelt gefor­dert: „Sie müs­sen ihr Unter­neh­men durch die Kri­se füh­ren und gleich­zei­tig auf neue Sor­gen und Bela­stun­gen ihrer Beleg­schaft reagie­ren.“

AOK-Initia­ti­ve unter­stützt Betrie­be

Um Arbeit­ge­ber in Fra­gen der Mit­ar­bei­ter­füh­rung und Gesund­heits­för­de­rung zu unter­stüt­zen, hat die AOK des­halb eine Initia­ti­ve ins Leben geru­fen. Unter dem Mot­to „Zusam­men­Ar­bei­ten – mit Abstand am besten“ infor­mie­ren Rat­ge­ber-Ange­bo­te auf einer zen­tra­len The­men-Web­sei­te zu den The­men „Wert­schät­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on“, „Posi­ti­ve Füh­rung“, „Stress­frei­es digi­ta­les Arbei­ten“, „Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung“ und „Siche­re Rück­kehr an den Arbeits­platz“. Das Ange­bot umfasst Pra­xis­bei­spie­le aus Unter­neh­men, Online-Pro­gram­me und Pod­casts mit renom­mier­ten Exper­ten. „Unse­re Initia­ti­ve hilft Arbeit­ge­bern kon­kret, ein gesun­des und emo­tio­nal sta­bi­les Arbeits­um­feld in die­ser Kri­se zu schaf­fen“, so Doro­thea Hil­gert.

Die AOK-The­men-Web­sei­te fin­det sich unter der Inter­net-Adres­se www​.aok​.de/​b​a​y​e​r​n​/​z​u​s​a​m​m​e​n​a​r​b​e​i​ten