1. EV Wei­den U20- EV Peg­nitz Ice Dogs – Spiel­be­richt

Ice Dogs gewin­nen ihr 2. Vor­be­reit­uns­spiel gegen die U20 1. EV Wei­den (DNHL3) 9:4

Nach dem zuletzt über­zeu­gen­den Auf­tritt beim Bay­ern­li­gi­sten in Schwein­furt woll­te man gegen die läu­fe­risch und tech­nisch gut aus­ge­bil­de­ten Wei­de­ner Junio­ren­spie­ler das Spiel von Beginn an kon­trol­lie­ren. Dies gelang den Peg­nit­zer Gästen in der Hans- Schröpf – Are­na in der den ersten 10 Minu­ten. Als die Wei­de­ner jedoch durch den ersten Schuss auf das Tor von Kili­an Schau­er auf 1:2 ver­kür­zen konn­ten, kam es zu einen deut­li­chen Bruch im Spiel der Ice Dogs. Zu vie­le hek­ti­sche Aktio­nen und wenig Struk­tur waren im wei­te­ren Spiel­ver­lauf zu erken­nen. Zudem stell­ten die Wei­de­ner Young­sters ihren Geg­ner durch kon­se­quen­tes und dis­zi­pli­nier­tes Fore­checking immer wie­der vor gro­ße Pro­ble­me im Spiel­auf­bau. Als die­se durch zwei Unkon­zen­triert­hei­ten am Bul­ly­punkt im wei­te­ren Spiel­ver­lauf sogar zum 3:3 aus­glei­chen konn­ten, schien man völ­lig den Zugriff auf den Geg­ner ver­lo­ren zu haben. Erst durch eine Aus­zeit, eine geschlos­se­ne Mann­schafts­lei­stung und kla­re­re Aktio­nen im letz­ten Spiel­drit­tel, konn­te am Ende ein 9:4 ‑Erfolg gegen eine star­ke Wei­de­ner Mann­schaft sicher­ge­stellt wer­den.

An die­ser Stel­le noch­mals einen gro­ßen Respekt an die Wei­de­ner U20 für ihren beherz­ten und sehr dis­zi­pli­nier­ten Auf­tritt – für einen Groß­teil war dies ihr erstes Spiel gegen eine Senio­ren­mann­schaft.

Tore EVP: 3x Navar­ra, 2x Son­nen­berg, 2x Brey­er, Dzem­la, Wolf

EV Peg­nitz Ice Dogs