Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 20.9.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Langfinger ertappt

Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt ein Laden­dieb­stahl in einem Erlan­ger Dro­ge­rie­markt mit­ge­teilt. Der Laden­de­tek­tiv des Mark­tes hat­te zuvor einen 24- jäh­ri­gen Mann beob­ach­tet, da sich die­ser auf­fäl­lig im Dro­ge­rie­markt ver­hal­ten hat­te. In der Par­füm­ab­tei­lung ent­nahm der Mann drei hoch­wer­ti­ge Par­füms im Gesamt­wert von ca. 280 Euro und ver­steck­te die­se in sei­ner Klei­dung. Nach Ver­las­sen des Dro­ge­rie­mark­tes wur­de der Dieb vom Laden­de­tek­tiv ange­hal­ten und die Poli­zei ver­stän­digt. Als die Beam­ten den Dieb­stahl auf­neh­men woll­ten, ver­such­te der 24-Jäh­ri­ge sich noch sei­ner mit­ge­führ­ten Dro­gen zu ent­le­di­gen, indem er sie zu Boden fal­len ließ. Doch auch die­se Tat blieb nicht unbe­ob­ach­tet. Die ent­wen­de­ten Par­füms wur­den dem Berech­tig­ten wie­der aus­ge­hän­digt, die auf­ge­fun­de­nen Dro­gen sicher­ge­stellt. Gegen den jun­gen Mann wur­den Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls und meh­re­rer Ver­stö­ße gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ein­ge­lei­tet. Zudem erhielt der Dieb ein Haus­ver­bot für den Dro­ge­rie­markt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land

Pkw beschä­digt – Unbe­kann­ter Täter flüch­tet

Bai­ers­dorf Am Frei­tag, 18.09.2020, wur­de im Lau­fe des Tages ein gepark­ter PKW beschä­digt, wel­cher in der Fritz-Hart­mann-Stra­ße abge­stellt wur­de. Anhand des Scha­dens­bil­des kann davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass ein grö­ße­res Fahr­zeug (ver­mut­lich LKW) den am rech­ten Fahr­bahn­rand gepark­ten sil­ber­nen PKW an der lin­ken Sei­te beschä­digt hat. Zeu­gen, wel­che den Unfall­her­gang beob­ach­ten konn­ten, oder sonst Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen- Land (Tel. 09131/760–514) in Ver­bin­dung zu set­zen.

Moun­tain­bike gestoh­len

Herolds­berg Am Frei­tag, 18.09.2020, wur­de zwi­schen 07:25 Uhr und 14:00 Uhr ein auf­fäl­lig gel­bes Her­ren-Moun­tain­bike der Mar­ke „Can­non­da­le“ ent­wen­det. Das Rad war vor dem Bahn­hof in der Stra­ße „Am Bühl“ in den dor­ti­gen Fahr­rad­stän­dern abge­stellt und ord­nungs­ge­mäß ver­sperrt wor­den. Zeu­gen, die den Dieb­stahl des Fahr­ra­des beob­ach­tet haben oder son­sti­ge Hin­wei­se auf einen Täter oder den Auf­ent­halts­ort des gel­ben Fahr­ra­des geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09131 / 760–514 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schlüs­sel­bund gefun­den

Bucken­hof – Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de in Bucken­hof, Am Eichen­gar­ten, ein „Schlüs­sel­bund“ gefun­den. Es han­delt sich um einen Kara­bi­ner­ha­ken an dem 4 ver­schie­de­ne Schlüs­sel hän­gen. Die Fund­sa­che wur­de bei der PI Erlan­gen-Land abge­ge­ben und wird am Mon­tag ans Fund­bü­ro der VG Utten­reuth wei­ter­ge­lei­tet. Der Ver­lie­rer kann sei­ne Schlüs­sel dort wie­der in Emp­fang neh­men.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Unbe­kann­ter fährt Metall­zaun an

Nie­dern­dorf – Irgend­wann im Zeit­raum von Frei­tag­mit­tag bis Sams­tag­vor­mit­tag wur­de ein grü-ner Metall­gar­ten­zaun in der Schul­stra­ße im Her­zo­gen­au­ra­cher Orts­teil Nie­dern­dorf ange­fah­ren und beschä­digt. Gegen­über befin­det sich der Park­platz des Kin­der­gar­tens St. Johan­nes.

Ver­mut­lich beim Rück­wärts­ran­gie­ren ist ein bis­lang unbe­kann­tes Kraft­fahr­zeug gegen den Zaun gesto­ßen und hat einen Zaun­pfo­sten umge­drückt.
Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach sucht Zeu­gen, wel­che sach­dien­li­che Anga­ben zum Unfall­her­gang bzw. zum ver­ur­sa­chen­den Fahr­zeug geben kön­nen. Sie wer­den gebe­ten, sich mit der PI Her­zo-gen­au­rach unter 09132/78090 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Rei­fen zer­sto­chen

Her­zo­gen­au­rach – Im Tat­zeit­raum Frei­tag­mit­tag bis Sams­tag­nach­mit­tag wur­den jeweils ein Rei-fen von zwei gepark­ten Pkws beschä­digt. Bei­de Fahr­zeu­ge stan­den ord­nungs­ge­mäß am rech-ten Fahr­bahn­rand in der Von-Hauck-Stra­ße. Ein schwar­zer VW Polo stand in Fahrt­rich­tung Nor-den und schräg ver­setzt, in der Gegen­rich­tung auf der ande­ren Fahr­bahn­sei­te, ein schwar­zer Mer­ce­des-Benz.

An bei­den Pkws wur­de je ein Rei­fen auf der Bei­fah­rer­sei­te mit einem bis­lang unbe­kann­ten Ge-gen­stand durch einen Stich in die Rei­fen­flan­ke beschä­digt.
Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se im vor­lie­gen­den Fall geben kann, wird gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter Tel. 09132/78090 zu mel­den.

Auto­fah­rer unter Alko­hol­ein­fluss

Her­zo­gen­au­rach – In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­de durch eine Her­zo­gen­au­ra­cher Poli­zei­strei­fe ein sil­ber­ner Opel Meri­va in der Stra­ße Zum Flug­ha­fen wegen auf­ge­fal­le­nen tech-nischen Män­geln ange­hal­ten und einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen.
Bei dem 30-jäh­ri­gen Fah­rer aus Nürn­berg konn­te zudem Alko­hol­ge­ruch fest­ge­stellt wer­den. Der anschlie­ßend durch­ge­führ­te Atem­al­ko­hol­test ergab ein Ergeb­nis von annä­hernd 0,6 Pro­mil­le.

Gegen den Fah­rer wur­de ein Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet und sei­ne Wei­ter­fahrt unter­bun­den.