Stadt­wer­ke Bam­berg befra­gen Fahr­gä­ste zur Zufrie­den­heit mit den Bam­ber­ger Bus­sen

Um mehr über die Wün­sche und Anlie­gen der Fahr­gä­ste zu erfah­ren und das Lei­stungs­an­ge­bot noch bes­ser auf deren Bedürf­nis­se abstim­men zu kön­nen, befra­gen die Stadt­wer­ke Bam­berg ihre Kun­din­nen und Kun­den regel­mä­ßig. In ihrem Auf­trag kon­tak­tiert das Mark­for­schungs­in­sti­tut Kan­t­ar noch bis Mit­te Okto­ber Fahr­gä­ste des Bam­ber­ger Ver­kehrs­be­triebs tele­fo­nisch. Bei den Inter­views wer­den Fra­gen zum Lini­en­netz, zur Pünkt­lich­keit, dem Fahr­kar­ten­sor­ti­ment und zum Kom­fort gestellt, aber auch zur Nut­zungs­häu­fig­keit wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie und der Zufrie­den­heit mit dem Kri­sen­ma­nage­ment des Bam­ber­ger Ver­kehrs­be­triebs. Weil die Ant­wor­ten dem Ver­kehrs­be­trieb wich­ti­ge Anhalts­punk­te zur zukünf­ti­gen Aus­ge­stal­tung des Mobi­li­täts­an­ge­bots lie­fern, bit­ten die Stadt­wer­ke Bam­berg die aus­ge­wähl­ten Kun­din­nen und Kun­den um ihre Teil­nah­me an der Befra­gung.

STWB Stadt­wer­ke Bam­berg GmbH