Im Land­kreis Lich­ten­fels star­ten am 1. Sep­tem­ber die neu­en Bus­li­ni­en

Zu einem stillen „Kick-Off“ der neuen Linien besuchte Landrat Christian Meißner das Familienunternehmen Kaiser Reisen (Beate und Udo Kaiser) in Gärtenroth. Foto: LRA / Heidi Bauer
Zu einem stillen „Kick-Off“ der neuen Linien besuchte Landrat Christian Meißner das Familienunternehmen Kaiser Reisen (Beate und Udo Kaiser) in Gärtenroth. Foto: LRA / Heidi Bauer

Statt Fei­er ein stil­ler Kick-Off für die Erwei­te­rung des Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs im Land­kreis – Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner infor­miert sich beim beauf­trag­ten Bus­un­ter­neh­men Kai­ser Rei­sen

„Es ist ein wei­te­rer gro­ßer Bau­stein, um die ÖPNV-Zukunft des Land­krei­ses zu stär­ken“, so Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner mit Blick auf den neu­en und erwei­ter­ten Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr (ÖPNV) im Land­kreis Lich­ten­fels: Am Diens­tag, 1. Sep­tem­ber 2020, geht ein wei­te­res Bus­li­ni­en­bün­del an den Start.

Mit Blick auf die Covid-19-Pan­de­mie kann die­ser histo­ri­sche Moment im Gegen­satz zum Kick-Off für den ersten Teil des neu­en ÖPNV im ver­gan­ge­nen Jahr die­ses Mal nicht groß gefei­ert wer­den. Doch mach­te sich der Land­rat die­ser Tage vor Ort beim beauf­trag­ten Bus­un­ter­neh­men Kai­ser Rei­sen am Betriebs­stand­ort in Gär­ten­roth (Orts­teil von Burg­kunst­adt) ein Bild und erkun­dig­te sich zum Stand der Din­ge: „Alles im grü­nen Bereich“, ließ Fir­men­chef Udo Kai­ser wis­sen. Die Bus­se sind frisch in den Land­kreis­far­ben lackiert und in Start­po­si­ti­on für den 1. Sep­tem­ber.

Der Land­rat dank­te dem Bus­un­ter­neh­mer für sein Enga­ge­ment, denn in den ver­gan­ge­nen Mona­ten, seit dem Gewinn der EU-wei­ten Aus­schrei­bung Anfang des Jah­res, hat­ten in Zusam­men­ar­beit mit allen zustän­di­gen Stel­len vie­le Details geklärt und umge­setzt wer­den müs­sen. Jedoch sei­en die Rege­lun­gen im gemein­sa­men Ver­kehrs­ver­trag getrof­fen wor­den, um den Fahr­gä­sten künf­tig ein hohes Maß an Kom­fort, Zuver­läs­sig­keit und Sicher­heit zu bie­ten, mach­te der Meiß­ner deut­lich.

Er bedau­er­te, dass der Betriebs­start nun ver­hält­nis­mä­ßig lei­se erfol­ge, denn auf­grund der bestehen­den Covid-19-Ein­schrän­kun­gen kön­ne nicht im gro­ßen Stil gefei­ert wer­den. Denn Groß­ver­an­stal­tun­gen sei­en der­zeit nicht erlaubt. Den­noch sei die Erwei­te­rung ein Mei­len­stein in der ÖPNV-Geschich­te des Land­krei­ses. Der Land­rat sprach die Hoff­nung aus, dass die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger das neue Ange­bot umfas­send nut­zen und wünsch­te allen Fahr­gä­sten sowie dem Unter­neh­mer und sei­nen Fah­rern all­zeit gute Fahrt.

Info: Das Ange­bot an Bus­li­ni­en im Land­kreis wird zum 1. Sep­tem­ber 2020 noch­mals um mehr als ein Drit­tel erwei­tert – dann wer­den auf 21 Bus­li­ni­en rund 1,8 Mio. Betriebskilometer/​Jahr erbracht.