Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 24.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Mofa kippt bei Auf­fahr­un­fall um – Zwei Leicht­ver­letz­te

COBURG. Zu einem Auf­fahr­un­fall zwi­schen einem Mer­ce­des und einem Mofa kam es am Sonn­tag um 19:10 Uhr in der Quer­stra­ße.

Eine 45-Jäh­ri­ge woll­te mit ihrem Mer­ce­des von der Quer­stra­ße nach links in die Stra­ße am Schieß­stand abbie­gen. Ein 17-Jäh­ri­ger, der mit sei­nem Mofa hin­ter der Frau fuhr, erkann­te zu spät, dass das vor ihr fah­ren­de Fahr­zeug brem­ste und fuhr auf den Mer­ce­des auf. Der 17-Jäh­ri­ge und sei­ne eben­falls 17-jäh­ri­ger Sozia stürz­ten vom Rol­ler und zogen sich meh­re­re Schürf­wun­den und Prel­lun­gen zu. Im Zuge der Sach­ver­halts­auf­nah­me stell­te sich her­aus, dass der 17-jäh­ri­ge Moped­fah­rer zudem kei­ne Prüf­be­schei­ni­gung besitzt, die er für das Füh­ren des Rol­lers benö­tigt hät­te. Die Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­teln wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung, einem Ver­stoß nach der Fahr­erlaub­nis­ver­ord­nung sowie Ver­stö­ßen nach der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung.

Unbe­kann­ter fährt Golf an und flüch­tet

DÖRF­LES-ESBACH, LKR. COBURG. Einen Sach­scha­den von min­de­stens 3.000 Euro ver­ur­sach­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer in der Zeit von Sams­tag, 22:00 Uhr, bis Sonn­tag, 19:30 Uhr, am gepark­ten VW eines 32-jäh­ri­gen Cobur­gers in der Saal­fel­der Stra­ße.

Der Golf­fah­rer hat­te sein Fahr­zeug am rech­ten Fahr­bahn­rand ord­nungs­ge­mäß geparkt. Den­noch fuhr der bis dato unbe­kann­te Unfall­flüch­ti­ge gegen das Fahr­zeug des Man­nes und ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le ohne den Unfall bei der Poli­zei anzu­zei­gen. Die Cobur­ger Poli­zi­sten führ­ten eine Spu­ren­si­che­rung an dem Fahr­zeug durch und ermit­teln gegen unbe­kannt wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort. Sach­dien­li­che Zeu­gen­hin­wei­se zu dem Unfall­flüch­ti­gen nimmt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Ruf­num­mer 09561/645–0 ent­ge­gen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Coburg

Falsch­fah­rer auf B4 – Zeu­gen gesucht

Coburg / Creid­litz / B4: Ein „Gei­ster­fah­rer“ auf der Bun­des­stra­ße 4 bei Creid­litz beschäf­tig­te in den heu­ti­gen frü­hen Mor­gen­stun­den meh­re­re Strei­fen der Cobur­ger Poli­zei. Gegen 01:15 Uhr erhielt die Ein­satz­zen­tra­le der Poli­zei die Mit­tei­lung über einen falsch fah­ren­den Klein­wa­gen auf der B4 Rich­tung Coburg.

Der Mit­tei­ler, wel­cher mit sei­nem Sat­tel­zug auf dem rech­ten Fahr­strei­fen in Fahrt­rich­tung Bam­berg zwi­schen den Anschluss­stel­len Creid­litz und B303 Ri. Kro­nach unter­wegs war, konn­te beob­ach­ten, wie ihm ein blau­er Pkw Fiat Pun­to auf dem lin­ken Fahr­strei­fen ent­ge­gen­kam. Die­ser fuhr somit auf der Süd­fahr­bahn in Rich­tung Nor­den.

Die ein­ge­setz­ten Strei­fen­be­sat­zun­gen konn­ten den Falsch­fah­rer vor Ort nicht aus­fin­dig machen, zudem gin­gen kei­ne wei­te­ren Mel­dun­gen bei der Ein­satz­zen­tra­le ein. Wie sich durch Zeu­gen­be­fra­gung her­aus­stell­te, hat­te hin­ter dem Mit­tei­ler ein wei­te­rer, bis­her unbe­kann­te Zeu­ge mit sei­nem Lkw mit Con­tai­ner­auf­bau zum Über­ho­len des Mit­tei­lers ange­setzt. Die­ser unbe­kann­te Lkw wech­sel­te umge­hend wie­der auf den rech­ten Fahr­strei­fen und ließ eben­falls den Falsch­fah­rer pas­sie­ren. Es wird gebe­ten, dass sich die­ser Augen­zeu­ge umge­hend bei der Poli­zei in Coburg mel­det.

Die Poli­zei ist zur Klä­rung des Sach­ver­halts des­halb auf wei­te­re Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung ange­wie­sen. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kann, bzw. mög­li­cher­wei­se sogar vom Falsch­fah­rer gefähr­det wur­de, wird gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09561/6450 mit der Cobur­ger Poli­zei in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach

BMW-Fah­rer unter Alko­hol­ein­fluss

Stock­heim: Am Don­ners­tag­abend wur­de ein 56-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer aus dem Gemein­de­be­reich von einer Poli­zei­strei­fe ange­hal­ten und kon­trol­liert. Bei der Prü­fung sei­ner Fahr­tüch­tig­keit stell­ten die Beam­ten fest, dass der Mann unter Alko­hol­ein­fluss stand. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 0,54 Pro­mil­le. Auf den Fah­rer kom­men dem­nächst 500,- Euro Buß­geld und ein ein­mo­na­ti­ges Fahr­ver­bot zu.

Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken – Land­kreis Kro­nach

Ver­such­ter Ein­bruch in Pfarr­haus und Gast­wirt­schaft

MIT­WITZ, LKR. KRO­NACH. Bis­lang unbe­kann­te Täter ver­such­ten ver­gan­ge­ne Woche in das Pfarr­haus und in eine benach­bar­te Gast­wirt­schaft in Mit­witz ein­zu­bre­chen. Die Kri­po Coburg sucht nach Zeu­gen.

Im Zeit­raum vom Mon­tag, 17. August 2020, 19 Uhr, bis Mitt­woch, 19. August 2020, 19 Uhr, mach­ten sich die Ein­bre­cher an einer Tür sowie an einem Fen­ster des Pfarr­hau­ses in der Stra­ße „Kirch­platz“ zu schaf­fen. Bei dem Ver­such die­se gewalt­sam auf­zu­he­beln schei­ter­ten die Täter. Sie hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von zir­ka 1.200 Euro. Auch in die benach­bar­te Gast­wirt­schaft in der Cobur­ger Stra­ße ver­such­ten Unbe­kann­te in der Zeit vom Sams­tag, 15. August 2020, 17 Uhr, bis Diens­tag, 18. August 2020, 17 Uhr, zu gelan­gen. Es ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 500 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und prüft Zusam­men­hän­ge zwi­schen den Ein­brü­chen.

Zeu­gen, die im Zeit­raum vom Sams­tag, 15. August 2020 bis zum Mitt­woch, 19. August 2020 ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Cobur­ger Stra­ße und der Stra­ße „Kirch­platz“ bemerkt haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels

Abge­stell­ter Pkw beschä­digt

Lkr. Lich­ten­fels, Alten­kunst­adt. Im Orts­teil Wof­fen­dorf wur­de in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag ein in der Sand­stra­ße abge­stell­ter dunk­ler Pkw beschä­digt. Der schwar­ze Hyun­dai war am rech­ten Fahr­bahn­rand geparkt und wur­de im Ver­lau­fe der Nacht durch einen der­zeit noch unbe­kann­ten Täter an der rech­ten Fahr­zeug­sei­te sowie der Motor­hau­be durch Krat­zer beschä­digt. Es ent­stand hier­durch ein Sach­scha­den im vier­stel­li­gen Bereich. Mög­li­che Hin­wei­se wer­den durch die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels ent­ge­gen genom­men.

Pkw mit Eiern beschmutzt

LICH­TEN­FELS. Ein oder meh­re­re unbe­kann­te Täter beschmutz­ten mit Eiern in der Zeit von Sams­tag, 19.30 Uhr, bis Sonn­tag, 10.00 Uhr, einen Daim­ler­Chrys­ler, der im Hof eines Wohn­an­we­sens im Mohn­weg abge­stellt war. Ein Sach­scha­den ent­stand hier­durch wahr­schein­lich nicht, die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels nimmt den­noch Hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 09571–95200 ent­ge­gen.