Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 17.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Unfall mit Fahrrad/​Mountainbike

Wei­sen­dorf. Am Sonn­tag, den 16.08.2020, hat­te sich ein Moun­tain­bike-Fah­rer aus Fal­ken­dorf mit Freun­den auf einem eigens ange­leg­ten „Moun­tain­bike Trail“ im Wald bei Wei­sen­dorf-Reuth ver­ab­re­det.

Die Strecke fuhr er vor­ab allei­ne durch. Dabei ist er augen­schein­lich an einer Schan­ze des Trails abge­rutscht und gestürzt. Nach­dem er nicht zurück­kehr­te, wur­de er gegen 12.27 Uhr von Freun­den auf der Strecke am Boden lie­gend auf­ge­fun­den.

Der Moun­tain­bike-Fah­rer war nach dem Sturz ansprech­bar. Dank dem Helm wur­de der Sport­ler nur leicht im Gesicht ver­letzt und klag­te über Kopf­schmer­zen.

Da die her­bei­ge­ru­fe­nen Ret­tungs­kräf­te eine Amne­sie bei dem Ver­un­fall­ten fest­stell­ten, wur­de er mit Ver­dacht auf Gehirn­er­schüt­te­rung ins Uni-Kli­ni­kum Erlan­gen ver­bracht.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Haschisch mit­ge­führt

Höchstadt: Zwei 35jährige Män­ner wur­den am Sonn­tag­abend gegen 19.30 Uhr auf einer Bank am Fried­hofs­park­platz einer Kon­trol­le unter­zo­gen, nach­dem einer der Män­ner bei Sich­tung der Poli­zei­strei­fe etwas zu Boden gewor­fen hat­te. Bei einem der Män­ner konn­te in des­sen Ziga­ret­ten­schach­tel ein Tüt­chen mit ca. 2,5 Gramm Haschisch auf­ge­fun­den wer­den.

Bei der anschlie­ßend frei­wil­lig durch­ge­führ­ten Nach­schau in sei­ner Woh­nung konn­ten wei­te­re 0,5 Gramm Mari­hua­na sicher­ge­stellt wer­den. Sein Beglei­ter hat­te kei­ne Dro­gen bei sich.

Fahr­zeu­ge mit Putz­brocken bewor­fen

Höchstadt: Am Sonn­tag gegen 13.00 Uhr beschlos­sen ein 12 und ein 13jähriger in der Kel­ler­stra­ße, Putz­brocken aus dem 1. Stock ihres Anwe­sens auf die vor­bei­fah­ren­den Fahr­zeu­ge zu wer­fen. Obwohl die Jungs meh­re­re Fahr­zeu­ge tra­fen, hat­ten sie Glück, da nur an einem Fahr­zeug ein klei­ne­rer Lack­scha­den ent­stand.

Die bei­den jun­gen Män­ner sind noch nicht straf­mün­dig, letzt­end­lich stellt ihr Vor­ge­hen jedoch einen gefähr­li­chen Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr dar. Für den ent­stan­de­nen Scha­den müs­sen nun die Eltern auf­kom­men.

Soll­ten wei­te­re PKW-Fah­rer betrof­fen sein, wird gebe­ten, sich mit der PI Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/6394–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Spie­gel abge­tre­ten

Adels­dorf: Bereits von Sams­tag ca. 15.30 Uhr bis Sonn­tag 10.00 Uhr, wur­de in der Bran­den­bur­ger Stra­ße der lin­ke Spie­gel einer wei­ßen VW UP mut­wil­lig abge­tre­ten. Der Außen­spie­gel eines dane­ben par­ken­den Fahr­zeu­ges wur­de eben­falls ange­gan­gen, hier ent­stand jedoch kein Scha­den.

Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/6394–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.