Ein­satz der Berg­wacht Forch­heim

Einsatz bei Gasseldorf. Foto: Bergwacht Forchheim
Einsatz bei Gasseldorf. Foto: Bergwacht Forchheim

Pres­se­mit­tei­lung: Ein­satz am Diens­tag, den 11. August 2020 bei Gas­sel­dorf

Gegen 14 Uhr wur­de die Berg­wacht Forch­heim zu einem Ein­satz alar­miert. Unfall­ort war bei Gas­sel­dorf.

Mel­de­bild war ein ver­un­fall­ter Wald­ar­bei­ter mit einer Bein­ver­let­zung, ein­ge­klemmt unter einem Baum.

Einsatz bei Gasseldorf. Foto: Bergwacht Forchheim

Ein­satz bei Gas­sel­dorf. Foto: Berg­wacht Forch­heim

Da der Weg sehr unweg­sam war, haben wir den Ret­tungs­dienst mit zur Ein­satz­stel­le genom­men. Als wir bei dem Ver­un­fall­ten anka­men, hat­te sein Kol­le­ge den Baum, unter dem das Bein des Wald­ar­bei­ters ein­ge­klemmt war, schon weg­räu­men kön­nen. Somit konn­ten wir gemein­sam mit dem Ret­tungs­dienst die Ver­sor­gung des Pati­en­ten sofort begin­nen und ihn zu unse­rem Ret­tungs­fahr­zeug mit Hil­fe der Gebir­ges­tra­ge brin­gen. Danach fuh­ren wir den Pati­en­ten nach Gas­sel­dorf, wo wir ihn dem Ret­tungs­dienst für den Wei­ter­trans­port in die Kli­nik über­ga­ben.

Im Ein­satz waren 4 Ein­satz­kräf­te unse­rer Berg­wacht Forch­heim, Ret­tungs­dienst Forch­heim und der Not­arzt ASB Grä­fen­berg.

Auch hier zeig­te sich wie­der – bit­te arbei­tet nie allein im Wald! Durch die gute Betreu­ung sei­ner Kol­le­gen bekam der Ver­un­fall­te schnell Hil­fe.