Gaustadt: “Full of Fire” kommt gut an

Full of Fire – Paul, Feli­ci­tas, Feli­cia, Sofia / Bild: Pri­vat

Auch der zwei­te Auf­tritt der noch jun­gen ober­frän­ki­schen Band „Full of Fire“ wur­de zum Erfolg. Feli­cia Ram­ming (Unter­stein­ach), Feli­ci­tas Bönig (Gaustadt, Bam­berg), Paul Sagas­ser und Sofia Müt­zel (bei­de Wei­dach, Wei­trams­dorf) beglei­te­ten am Sonn­tag, dem 2. August, den katho­li­schen Got­tes­dienst in Unter­stein­ach. Die Kir­che „Mariä Heim­su­chung“ war - unter Beach­tung der koro­nabe­ding­ten Beschrän­kun­gen – bis zum letz­ten ver­füg­ba­ren Platz gefüllt.

Die 15- bis 17-jäh­ri­gen Jugend­li­chen begei­ster­ten – instru­men­tal wie vokal – mit einem breit ange­leg­ten Reper­toire des Neu­en Geist­li­chen Lie­des, pas­send aus­ge­wählt zum Leit­the­ma des Got­tes­dien­stes. Her­vor­zu­he­ben sind, ohne die Gesamtdar­bie­tung schmä­lern zu wol­len, die Gesangs­so­li mit wech­selnden Stim­men, Sofia Müt­zels Ein­la­gen mit der Block­flö­te (ein weit­hin unter­schätz­tes Instru­ment) sowie die ergän­zen­de Unter­stüt­zung durch Eli­as Ram­ming an der Orgel, des­sen Vir­tuo­si­tät allein schon das Zuhö­ren wert war.

Gut die Hälf­te der Got­tes­dienst­be­su­cher ließ es sich nicht neh­men, nach Ende der hei­li­gen Mes­se zu blei­ben und etwa eine hal­be Stun­de lang die Zuga­ben zu genie­ßen.

„Wir freu­en uns sehr über den Zuspruch, den wir in unse­rer noch kur­zen Band­hi­sto­rie bereits erfah­ren haben“, kom­men­tiert Feli­ci­tas Bönig namens des gesam­ten Quar­tetts. „Neben der Musik als sol­cher ist unser Anlie­gen selbst­ver­ständ­lich, die Froh­bot­schaft des Glau­bens wei­ter­zu­tra­gen. Das drücken Name und Logo der Band aus: Als die Men­schen, in der Apo­stel­ge­schich­te beschrie­ben, vom Hei­li­gen Geist erfüllt wur­den, der wie Feu­er­zun­gen auf sie nie­der­kam, waren sie beru­fen, die Heils­bot­schaft Chri­sti zu ver­kün­den. In die­se Tra­di­ti­on rei­hen wir uns ger­ne ein.“ Die eher modern klin­gen­de Musik­rich­tung sei kein Wider­spruch. „Der christ­li­che Glau­be ist zeit­los.“ Die Form der Ver­kün­di­gung hin­ge­gen sei ste­tem Wan­del unter­wor­fen und las­se Viel­falt zu.

Etwai­ge Anfra­gen, auch für Tau­fen, Hoch­zei­ten etc., nimmt die Band unter der Kon­takt­adres­se „FullofFire.​Band@​web.​de“ ent­ge­gen.