Daheim unter­wegs: Drei außer­ge­wöhn­li­che Aus­flugs­ideen für Nord­bay­ern

Bay­ern ist das Urlaubs­land Num­mer eins in Deutsch­land. Statt in die Fer­ne zu schwei­fen, pla­nen vie­le in den Som­mer­fe­ri­en vor der eige­nen Haus­tür auf Ent­deckungs­rei­se zu gehen. Aber wo anfan­gen? Das Eisen­bahn­ver­kehrs­un­ter­neh­men agi­lis hat drei außer­ge­wöhn­li­che Zie­le in Nord­bay­ern zusam­men­ge­stellt, die man bequem mit dem Zug errei­chen kann.

Bel­la Vene­zia

Wie mit­ten in Vene­dig fühlt sich eine Fahrt in ori­gi­nal vene­zia­ni­schen Gon­deln in Bam­berg an. Die Boo­te mit ihrer cha­rak­te­ri­sti­schen Bogen­form schau­keln auf der Reg­nitz gemäch­lich an den ver­win­kel­ten Gas­sen und roman­ti­schen Fach­werk­bau­ten der geschichts­träch­ti­gen Alt­stadt vor­bei. Und Ita­li­en ist auf ein­mal ganz nah.

Preis: 15 Euro, ermä­ßigt 7,50 Euro

Zustieg: am Alten Kanal neben der Obe­ren Brücke

Fahrt­zei­ten: Fr., Sa., So. um 14:15 Uhr oder 14:45 Uhr

Anrei­se: ab Bahn­hof Bam­berg ca. 15 Minu­ten zu Fuß

Mit der Dampf­lok durch die Frän­ki­sche Schweiz

Sie dampft, schnauft, quietscht und pfeift: Wenn Fran­kens erste Muse­ums­bahn in Eber­mann­stadt ein­fährt, sorgt sie für stau­nen­de Gesich­ter bei Erwach­se­nen und Kin­dern. Eine drei­vier­tel Stun­de fah­ren die impo­san­te Lok und ihre schwar­zen Trieb­wa­gen mit­ten durch die Frän­ki­sche Schweiz vor­bei an Bur­gen, Fel­sen und Höh­len, beglei­tet vom Plät­schern der Wie­sent bis nach Beh­rin­gers­müh­le.

Preis: 14 Euro, Kin­der 6–14 Jah­re: 7 Euro, Kin­der bis 6 Jah­re: kosten­los

Zustieg: in Eber­mann­stadt, Mug­gen­dorf oder Beh­rin­gers­müh­le

Anrei­se: direkt am Bahn­hof Eber­mann­stadt

Fahrt­zei­ten: an jedem Sonn- und Fei­er­tag um 10:05 Uhr, 14:05 Uhr und 16:05 Uhr von Eber­mann­stadt

Floß­fah­ren durch den Got­tes­gar­ten

Ein Aus­flug, an den sich vie­le noch lan­ge erin­nern wer­den, star­tet in Lich­ten­fels. Hier legt an der Main­au das Fran­ken-Floß ab: ein schwim­men­des Event auf 200 m2 mas­si­ven Holz­plan­ken. Wäh­rend der 2,5 stün­di­gen Fahrt ent­lang des idyl­li­schen Main­ufers kann man ent­spannt die See­le bau­meln las­sen, wäh­rend die Floß­mu­si­ker zünf­ti­ge Musik auf­spie­len und auf dem XXL-Grill die „Wärscht“ brut­zeln. Die Fahrt wird indi­vi­du­ell vor­her gebucht.

Preis: 25 Euro, Kin­der 6–12 Jah­re: 12,50 Euro, Kin­der bis 6 Jah­re: kosten­los

Zustieg: an der Anle­ge­stel­le Mainau/​Lichtenfels

Anrei­se: ab Bahn­hof Lich­ten­fels ca. 25 Minu­ten zu Fuß

Fahrt­zei­ten: indi­vi­du­ell buch­bar auf www​.fran​ken​floss​.de

Rein in den Zug – ab in die Lieb­lings­re­gi­on

Noch mehr Details zu den Aus­flü­gen und wei­te­re Insi­der­tipps gibt es unter www​.agi​lis​.de/​d​a​h​e​i​m​u​n​t​e​r​w​egs. Auf der Web­site hat agi­lis im Zuge der Kam­pa­gne „Rein in den Zug – ab in die Lieb­lings­re­gi­on“ vie­le span­nen­de Rei­se­zie­le ver­sam­melt und sie nach Regio­nen sor­tiert.