Bay­reu­ther Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm hat noch Plät­ze frei

Nach­mel­dun­gen sind vom 7. bis 9. August online mög­lich

Im Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm der Stadt Bay­reuth gibt es noch freie Plät­ze. Mäd­chen und Jun­gen im Alter von sechs bis 16 Jah­ren kön­nen am kom­men­den Wochen­en­de noch ange­mel­det wer­den. Der Nach­mel­de­zeit­raum läuft von Frei­tag, 7. August, ab 8 Uhr, bis Sonn­tag, 9. August, bis 18 Uhr.

Sport­be­gei­ster­te Kin­der und Jugend­li­che kön­nen sich bei­spiels­wei­se noch für Kara­te, Ten­nis oder ein Geschick­lich­keits­trai­ning auf Skates anmel­den. Aber auch beim Mal-Work­shop „Die Far­be Rot …“, dem Natur­ange­bot „Alles im grü­nen Bereich? Grün­land erfor­schen“ oder dem Mensch-ärge­re-dich-nicht-Spiel in Lebens­grö­ße sind noch Plät­ze frei.

Das Kurs­pro­gramm mit allen Ein­zel­hei­ten ist unter www​.bay​reuth​.feri​pro​.de oder als Link auf www​.fami​li​en​-in​-bay​reuth​.de zu fin­den. Die Anmel­dung erfolgt von Zuhau­se aus über das Online-Por­tal. Das System führt dabei durch alle not­wen­di­gen Schrit­te. Zur Bestä­ti­gung der gebuch­ten Kur­se erhal­ten die Eltern im Nach­gang an die Anmel­dung eine Mail. Die­se muss aus­ge­druckt, von den Eltern unter­schrie­ben und am Mon­tag, 10. August, von 8 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr, ins Amt für Kin­der, Jugend, Fami­lie und Inte­gra­ti­on im Rat­haus II, Dr.-Franz-Straße 6, gebracht wer­den. Hier muss dann auch gleich die jewei­li­ge Teil­neh­mer­ge­bühr bar bezahlt wer­den. Erst dann ist die Teil­nah­me des Kin­des gewähr­lei­stet und für die Anmel­dung gül­tig. Je nach Kurs erhal­ten die Eltern noch wei­te­res Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al.

Auch wei­ter­hin sind alle Kurs­stät­ten auf dem Inter­net­stadt­plan der Stadt Bay­reuth ver­zeich­net. Teilnehmer/​innen und Eltern kön­nen sich dort bereits im Vor­feld genau infor­mie­ren, an wel­chen Orten die Kur­se statt­fin­den und wie sie am ein­fach­sten dort­hin gelan­gen. Dafür muss auf www​.bay​reuth​.de der Stadt­plan auf­ge­ru­fen wer­den. In der Spal­te „Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm“ kön­nen dann die ver­schie­de­nen Kurs­ka­te­go­rien aus­ge­wählt wer­den. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht das Jugend­amt der Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0921 25–1400 zur Ver­fü­gung.