Krad­fah­rer bei Unfall nahe Hohen­pölz töd­lich ver­letzt

Symbolbild Polizei

Hohen­pölz Ein 52-jäh­ri­ger Krad­fah­rer befuhr am frü­hen Sams­tag­abend die BA 11 von Königs­feld in Rich­tung Hohen­pölz. Nahe dem Orts­ein­gang von Hohen­pölz kam er mit sei­ner Suzu­ki, in einer leich­ten Rechts­kur­ve, auf die Gegen­fahr­bahn und kol­li­dier­te dort fron­tal mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Toyo­ta. Der 58-jäh­ri­ge PKW-Fah­rer erlitt bei dem Zusam­men­stoß einen Schock. Für den Zwei­rad­fah­rer kam jede Hil­fe zu spät. Er erlag sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen noch an der Unfall­stel­le. Für die Unfall­auf­nah­me muss­te die Kreis­stra­ße gesperrt wer­den. Auf Wei­sung der zustän­di­gen Staats­an­walt­schaft wur­de zur Klä­rung des genau­en Unfall­her­gan­ges ein Sach­ver­stän­di­ger hin­zu­ge­zo­gen.