Eber­mann­stadt: Opel-Auto­haus Hirsch schenkt dem Kli­ni­kum einen Opel Vec­tra

FOTO: v.l. Andre­as Scheu­cher, Ulla König, Chri­stia­ne Scheu­cher und Sven Oel­kers mit dem Fahr­zeug (Foto: Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz)

Eber­mann­stadt, 29.07.2020 – Obwohl der Opel Vec­tra kein jun­ger Hüp­fer mehr ist, strahlt er bor­deau­x­rot im Son­nen­licht vor dem Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz. Chri­stia­ne und Bru­der Andre­as Scheu­cher, Inha­ber der Auto­haus Hirsch OHG, spen­den das Auto dem Kli­ni­kum in Eber­mann­stadt.

Andre­as Scheu­cher sagt: „Der TÜV wur­de immer wie­der erneu­ert wur­de. In unse­rer 1A-Werk­statt wur­de der Wagen gepflegt und gewar­tet und ist in einem sehr guten Zustand.“ Er betont, dass die Auto­über­ga­be auch ein Zei­chen gegen die Weg­werf­ge­sell­schaft sei.

Geschäfts­füh­rer Sven Oel­kers und Ulla König, Pro­ku­ri­stin für das Haus in Eber­mann­stadt , bedan­ken sich für das Fahr­zeug. Sven Oel­kers unter­streicht: „Den Opel Vec­tra mit Anhän­ger­kupp­lung kön­nen wir gut gebrau­chen. Dan­ke!“ Das Auto ergänzt den Fuhr­park des Kli­ni­kums in Eber­mann­stadt als sieb­tes Fahr­zeug, drei davon im Ein­satz für die ambu­lan­te Kran­ken­pfle­ge.