Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 29.7.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Poli­zi­sten bedroht und belei­digt

Diens­tag­nacht wur­den wie­der­holt Ruhe­stö­run­gen in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus im Stad­t­o­sten mit­ge­teilt. Die betrof­fe­ne Woh­nungs­neh­me­rin fei­er­te Geburts­tag mit Freun­den.

Vor­her­ge­hen­de Anwei­sun­gen den stö­ren­den Lärm zu unter­las­sen, blie­ben von den Fei­ern­den unbe­ach­tet. Um die Ruhe im Anwe­sen wie­der her­zu­stel­len, muss­ten den Gästen Platz­ver­wei­se aus­ge­spro­chen wer­den. Die Per­so­nen wur­den auf­ge­for­dert nach Hau­se zu gehen. Ein 36-Jäh­ri­ger wider­setz­te sich vehe­ment den Anwei­sun­gen der Poli­zi­sten. Der Mann schrie laut­stark umher. Er wei­ger­te sich das Mehr­par­tei­en­haus zu ver­las­sen. Um die Nacht­ru­he zu gewähr­lei­sten, wur­de dem 36-Jäh­ri­gen die Gewahrs­am­nah­me erklärt. Der Mann muss­te die Nacht in einer Poli­zei­zel­le ver­brin­gen. Im Ver­lauf des Ein­sat­zes belei­dig­te der 36-Jäh­ri­ge gleich meh­re­re Poli­zei­be­am­te mit wüsten Beschimp­fun­gen. Ein Poli­zist wur­de zudem ver­bal bedroht. Zu einem Alko­hol­test war der Mann nicht bereit. Der Reni­ten­te wur­de am Mor­gen aus dem Poli­zei­ge­wahr­sam ent­las­sen.

Gegen den Erlan­ger wur­den Straf­ver­fah­ren wegen Belei­di­gung und Bedro­hung ein­ge­lei­tet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Jugend­li­cher belei­digt Beam­te

Wei­sen­dorf. Am spä­ten Diens­tag­abend teil­te ein Zeu­ge der Poli­zei mit, dass sich am Schloß­park in Wei­sen­dorf lär­men­de Jugend­li­che auf­hal­ten. Die Poli­zei­strei­fe konn­te dar­auf­hin zwei jun­ge Män­ner antref­fen, die sich bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le völ­lig unko­ope­ra­tiv ver­hiel­ten. Nach­dem bei dem 14-Jäh­ri­gen Betäu­bungs­mit­te­l­uten­si­li­en gefun­den wur­den und ein Atem­al­ko­hol­test eine nicht gerin­ge Alko­ho­li­sie­rung zu Tage brach­te, soll­te er zur Dienst­stel­le ver­bracht wer­den. Sein 17-jäh­ri­ger Beglei­ter war mit die­ser Maß­nah­me schein­bar so gar nicht ein­ver­stan­den. Er belei­dig­te die Poli­zei­be­am­ten dar­auf­hin mas­siv, was nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Belei­di­gung nach sich zieht. Der 14-jäh­ri­ge Bur­sche konn­te spä­ter durch einen Erzie­hungs­be­rech­tig­ten von der Dienst­stel­le abge­holt wer­den.