Kulm­bach: Motor­rad­fah­rer schwer ver­letzt 

Symbolbild Polizei

KULM­BACH. Zu einem schwe­ren Motor­rad­un­fall kam es am Sonn­tag­nach­mit­tag auf der B 85 bei Kirch­leus. Ein Motor­rad­fah­rer fuhr auf ein vor­aus­fah­ren­des Auto auf und ver­letz­te sich hier­bei schwer. Kraft­rad und Auto wur­den erheb­lich beschä­digt und muss­ten abge­schleppt wer­den.

Gegen 16:00 Uhr befuhr ein 48-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer aus dem Land­kreis Kulm­bach mit sei­ner BMW die B 85 von Kro­nach kom­mend in Rich­tung Kulm­bach. Kurz nach der Abzwei­gung nach Gössers­dorf erkann­te die­ser zu spät, dass ein vor ihm befind­li­cher Auto­fah­rer aus Bay­reuth mit sei­nem Mer­ce­des, wegen zwei­er vor­aus­fah­ren­der Fahr­rad­fah­rer, ver­kehrs­be­dingt abbrem­sen muss­te und fuhr auf die­sen auf. Durch die Wucht des Auf­pralls über­schlug sich das Zwei­rad und kam auf der Fahr­bahn zum Lie­gen. Der Motor­rad­fah­rer stürz­te eben­falls auf die Fahr­bahn und wur­de anschlie­ßend schwer ver­letzt ins Kli­ni­kum Kulm­bach ein­ge­lie­fert. Die­ser wur­de sta­tio­när auf­ge­nom­men und befin­det sich glück­li­cher­wei­se nicht in Lebens­ge­fahr. Der Auto­fah­rer sowie die bei­den Fahr­rad­fah­rer kamen mit einem Schrecken davon. An Auto und Motor­rad ent­stand ein Gesamt­scha­den in Höhe von ca. 3000,- Euro. Die­se waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten von der Unfall­stel­le abge­schleppt wer­den.