Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg in neu­er Auf­stel­lung

Bild: Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg in neu­er Auf­stel­lung, Foto: Giu­lia Ian­ni­cel­li

16 neue Rats­mit­glie­der und 7 neue Ver­tre­ter der Fach­fo­ren stär­ken regio­na­le Alli­anz

Nach den Kom­mu­nal­wah­len im Früh­jahr kam am Frei­tag, 17. Juli erst­mals der Rat der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg im Histo­ri­schen Rat­haus­saal in Nürn­berg zusam­men. 16 neu gewähl­te Kom­mu­nal­po­li­ti­ke­rIn­nen schlos­sen in die Rei­hen der ins­ge­samt 57 Land­rä­tIn­nen, Ober­bür­ger­mei­ste­rIn­nen und Bür­ger­mei­ste­rIn­nen der Regi­on auf, und gestal­ten fort­an gemein­sam mit ihren Amts­kol­le­gIn­nen die Geschicke der regio­na­len Alli­anz. Als Zei­chen der Ver­bun­den­heit erhiel­ten sie eine sport­li­che Team-Jacke der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg.

Die Stär­kung und Pro­fi­lie­rung des Wirt­schafts­stand­or­tes, der Aus­bau der Ver­kehrs-und Mobi­li­täts­in­fra­struk­tur, Fach­kräfteak­qui­se oder auch die Bewer­bung zur Euro­päi­schen Kul­tur­haupt­stadt 2025 sind bei­spiel­haf­te The­men, die in den dezen­tral orga­ni­sier­ten acht Fach­fo­ren der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg vor­an­ge­trie­ben und bear­bei­tet wer­den: im Forum Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (ansäs­sig in Nürn­berg), Forum Ver­kehr und Pla­nung (Bay­reuth), Forum Wirt­schaft und Infra­struk­tur (Nürn­berg), Forum Sport (Erlan­gen), Forum Kul­tur (Erlan­gen), Forum Hei­mat und Frei­zeit (Bam­berg), im Forum Wis­sen­schaft (Fürth)und im Forum Mar­ke­ting (Geschäfts­stel­le der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg).

Die drei­köp­fi­gen Lei­tungs­gre­mi­en der Foren wer­den mit poli­ti­schen Ver­tre­tern und Ver­tre­te­rin­nen aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft besetzt. Sie bil­den den Steue­rungs­kreis der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, der die stra­te­gi­sche Wei­ter­ent­wick­lung der Metro­pol­re­gi­on bei­glei­tet. Im Steue­rungs­kreis und in den Lei­tungs­gre­mi­en der Fach­fo­ren enga­gie­ren sich sie­ben neue Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter:

Im Forum Wirt­schaft folgt Tho­mas Deff­ner, Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Ans­bach, auf Car­da Sei­del als Poli­ti­scher Spre­cher des Forums.

Das Forum Wis­sen­schaft wird nach dem Aus­schei­den von Ger­hard Wäge­mann und Prof. Gode­hard Rup­pert von Dr. Oli­ver Bär, Land­rat Land­kreis Hof als Poli­ti­scher Spre­cher und von Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble, Prä­si­dent der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, gelei­tet.

Im Forum Ver­kehr und Pla­nung enga­giert sich fort­an Land­rat Peter Bere­kaus dem Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge als Poli­ti­scher Spre­cher.

Im Forum Kul­tur folgt die Hofer Ober­bür­ger­mei­ste­rin Eva Döh­la als Poli­ti­sche Spre­che­rin auf ihren Amts­vor­gän­ger Dr. Harald Ficht­ner.

Als Zei­chen ihres Enga­ge­ments unter­zeich­ne­ten sie eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung und bekräf­tig­ten damit, dass sie sich als Ver­tre­ter der Fach­fo­ren für die Belan­ge der Gesamt­re­gi­on ein­set­zen.

Als neue Geschäfts­füh­rer wur­den im Rah­men der Rats­sit­zung eben­falls beru­fen: der 2. Bür­ger­mei­ster von Bam­berg, Jonas Glü­sen­kamp, in das Forum Hei­mat und Frei­zeit sowie die Nürn­ber­ger Umwelt­re­fe­ren­tin Brit­ta Walt­helm für das Forum Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung. Die Geschäfts­stel­len der Fach­fo­ren sind in fünf Rat­häu­sern der Metro­pol­re­gi­on ange­sie­delt –was als Erfolgs­fak­tor der dezen­tral orga­ni­sier­ten Alli­anz gilt.

Neue Rats­mit­glie­der im Gre­mi­um der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg sind: Mar­cus König, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Nürn­berg Tho­mas Deff­ner, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Ans­bach, Peter Berek, Land­rat Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge Eva Döh­la, Ober­bür­ger­mei­ste­rin Stadt Hof, Tho­mas Ebers­ber­ger, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Bay­reuth, Roland Grill­mei­er, Land­rat Land­kreis Tir­schen­reuth, Ste­fan Günt­ner, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Kit­zin­gen, Ange­la Hof­mann, Bür­ger­mei­ste­rin Stadt Kro­nach, Tho­mas Lang, Bür­ger­mei­ster Stadt Lauf a.d. Peg­nitz, Ingo Leh­mann, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Kulm­bach, Jens Mey­er, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Wei­den, Wolf­gang Nier­hoff, Bür­ger­mei­ster Stadt Peg­nitz, Peter Reiß, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Schwa­bach, Domi­nik Sauer­teig, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Coburg, Manu­el West­phal, Land­rat Land­kreis Wei­ßen­burg-Gun­zen­hau­sen, Flo­ri­an Wie­de­mann, Land­rat Land­kreis Bay­reuth

State­ments der neu­en Rats-und Steue­rungs­kreis­mit­glie­der zu ihren Anlie­gen in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg

„In der Metro­pol­re­gi­on kann Bay­reuth beson­ders im Bereich Kul­tur wert­vol­le Bei­trä­ge lei­sten. Zum einen das Fest­spiel­haus, zum ande­ren das mark­gräf­li­che Opern­haus aber auch die gesam­ten Gebäu­de und tou­ri­sti­schen Zie­le aus der Mark­gra­fen­zeit sind sicher­lich eine Rei­se wert und wer­den welt­weit ger­ne gese­hen.“
Tho­mas Ebers­ber­ger, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Bay­reuth

„Der Land­kreis Tir­schen­reuth hat eine star­ke Dyna­mik ver­spürt in den letz­ten Jah­ren; dies sehe ich eng ver­bun­den mit der Ent­wick­lung in der Metro­pol­re­gi­on. Wir sind star­ker Wirt­schafts-und Lebens­raum, dazu möch­te ich mit mei­nem Enga­ge­ment bei­tra­gen und die länd­li­chen Berei­che hier ver­tre­ten.“
Roland Grill­mei­er, Land­rat Land­kreis Tir­schen­reuth

„Beson­ders im Fokus ste­hen für mich die Schaf­fung von Wohn­raum, die Ent­wick­lung der Innen­stadt und ganz beson­ders der Dia­log und die früh­zei­ti­ge Ein­bin­dung der Bür­ger bei allen Ent­schei­dun­gen. Kit­zin­gen, als eine der fami­li­en-freund­lich­sten Städ­te in Deutsch­land, lie­fert damit einen wert­vol­len Bei­trag zur Gesamt­stra­te­gie der Metro­pol­re­gi­on.“
Ste­fan Günt­ner, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Kit­zin­gen

„Tra­di­ti­on, Inno­va­ti­on, Bil­dung und Kul­tur wer­den in Kro­nach groß­ge­schrie­ben! Inmit­ten einer mit­tel­al­ter­li­chen Stadt mit impo­san­ter Festung wird ab März 2021 der Stu­di­en­gang „Auto­no­mes Fah­ren“ ange­bo­ten. Des­we­gen brau­chen wir in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ein­heit­li­che Tarif­zo­nen beim Mobi­li­täts­kon­zept.“
Ange­la Hof­mann, Bür­ger­mei­ste­rin Stadt Kro­nach

„Täg­lich pen­deln 166.000 Men­schen aus der Regi­on nach Nürn­berg ein, um zu arbei­ten, ein­zu­kau­fen oder Freun­de zu tref­fen. Immer mehr pen­deln auch in die Städ­te und Land­krei­se der Metro­pol­re­gi­on aus. Uns ver­bin­det mehr, als uns trennt –das ist mei­ne Grund­über­zeu­gung. Mein aktu­el­les Her­zens­pro­jekt ist die Kul­tur­haupt­stadt­be­wer­bung. Hier kann die Metro­pol­re­gi­on als ein Euro­pa im Klei­nen glän­zen. Denn am Ende wer­den wir gemein­sam vom gestei­ger­ten Inter­es­se an unse­rer Kul­tur-Regi­on pro­fi­tie­ren.“
Mar­kus König, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Nürn­berg

„In Lauf haben wir es uns zum Ziel gesetzt, eine nach­hal­ti­ge Stadt­ent­wick­lung mit Tra­di­ti­on, kul­tu­rel­ler Viel­falt und Lebens­qua­li­tät zu ver­bin­den –und hier hat uns der Erfah­rungs­aus­tausch inner­halb der Metro­pol­re­gi­on schon vie­le Impul­se gege­ben.“
Tho­mas Lang, Bür­ger­mei­ster Stadt Lauf a. d. Peg­nitz

„Die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ist die star­ke Stim­me aus dem Her­zen Fran­kens. Als Platt­form för­dert sie den Aus­tausch und die Ver­net­zung der ver­schie­de­nen Kom­mu­nen und ihrer Inter­es­sen und wirbt mit gro­ßer Strahl­kraft für Land­schaft, Kul­tur­er­be und Sehens­wür­dig­kei­ten aller Art.“
Ingo Leh­mann, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Kulm­bach

„Seit 2006 ist Wei­den i.d.OPf. Mit­glied. Die gute Ver­net­zung von Wirt­schaft, Bil­dung und For­schung schafft Per­spek­ti­ven und Erfol­ge. Die Ver­mark­tung regio­na­ler Pro­duk­te steht für mehr Lebens­qua­li­tät und stärkt das Selbst­be­wusst­sein im länd­li­chen Raum.“
Jens Mey­er, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Wei­den.

“Peg­nitz ist als Mit­tel­zen­trum einer von vie­len über­re­gio­nal agie­ren­den Akteu­ren in Bay­ern. Die Euro­päi­sche Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg bün­delt die Inter­es­sen all die­ser Akteu­re und ver­leiht ihnen mehr Gewicht in Bay­ern, Deutsch­land und Euro­pa. Damit unse­re Regi­on wahr­ge­nom­men und gehört wird.“
Wolf­gang Nier­hoff, Bür­ger­mei­ster Stadt Peg­nitz.

„Zusam­men ist man stär­ker als allein. Das gilt gera­de auch für unse­re Metro­pol­re­gi­on. Ich will gemein­sam mit allen kom­mu­na­len und zivil­ge­sell­schaft­li­chen Kräf­ten in unse­rer Regi­on unse­re Gesell­schaft sozi­al gerecht und nach­hal­tig wei­ter­ent­wickeln.“
Peter Reiß, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Schwa­bach

„Die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ist ein wich­ti­ges Instru­ment des gemein­schaft­li­chen poli­ti­schen Han­delns in Fran­ken, Bay­ern und deutsch­land­weit. Mein poli­ti­sches Cre­do ist der Drei­klang aus drin­gend not­wen­di­gem öko­lo­gi­schem Umbau, sozia­ler Gerech­tig­keit und wirt­schaft­li­cher Stär­ke. Wir, die Städ­te und Land­krei­se der Metro­pol­re­gi­on, kön­nen das nur gemein­sam errei­chen. Bereits kurz nach mei­nem Amts­an­tritt ist die Stadt Coburg daher dem Pakt der Metro­pol­re­gi­on zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung bei­getre­ten.“
Domi­nik Sauer­teig, Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Coburg

„Seit dem 1. Mai ste­he ich dem Land­kreis Wei­ßen­burg-Gun­zen­hau­sen, dem star­ken Süden der Metro­pol­re­gi­on, als Land­rat vor. Für mich ist es wich­tig, sowohl das Poten­ti­al als Urlaubs­re­gi­on wei­ter zu ent­wickeln aber auch die wirt­schaft­li­che Lei­stungs­fä­hig­keit unse­rer Hei­mat aus­zu­bau­en.“
Manu­el West­phal, Land­rat Land­kreis Wei­ßen­burg-Gun­zen­hau­sen

„Ich bin froh, und dan­ke mei­nen Amts­vor­gän­gern, dass wir die­sem star­ken frän­ki­schen Ver­bund von Anfang an ange­hö­ren. Die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg als soli­des und nach­hal­ti­ges Fun­da­ment für unse­re zen­tra­len Inter­es­sen, wie regio­na­le Pro­duk­te, Kli­ma­schutz oder länd­li­che Mobi­li­tät ist Aus­druck eines funk­tio­nie­ren­den Mit­ein­an­ders. So ver­ste­he ich Poli­tik.“
Flo­ri­an Wie­de­mann, Land­rat Land­kreis Bay­reuth

„Das Fich­tel­ge­bir­ge liegt im Nord­osten der Metro­pol­re­gi­on und mit­ten in Euro­pa. Wir brin­gen uns ger­ne und inten­siv zu Ver­kehrs­pla­nung und Wirt­schafts­the­men ein. Als Natur­park liegt uns auch der Kli­ma­schutz beson­ders am Her­zen. All die­se The­men wer­de ich als Land­rat auch künf­tig eng beglei­ten.“
Peter Berek, Poli­ti­scher Spre­cher des Forums Ver­kehr und Pla­nung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge

„Ich freue mich auf die Mit­ar­beit im Ratund im Forum Wirt­schaft der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. In der Metro­pol­re­gi­on erwar­te ich auf­ge­schlos­se­ne, hilfs­be­rei­te, pro­fes­sio­nel­le und sym­pa­thi­sche Mit­strei­ter in mei­nem zen­tra­len Anlie­gen: die Stadt Ans­bach als star­ken Part­ner in Netz­wer­ken zu platz­ie­ren und mich für das Wohl der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­zu­set­zen.“
Tho­mas Deff­ner, Poli­ti­scher Spre­cher des Forums Wirt­schaft und Infra­struk­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Ans­bach

„Wie wol­len wir in Zukunft leben? Wel­che Struk­tu­ren schaf­fen wir um eine diver­se Gesell­schaft mit­zu­neh­men und Chan­cen gerecht zu ver­tei­len? Über Jahr­hun­der­te war unse­re Regi­on, die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, Ideen­ge­ber und Motor. Und dazu auch in Zukunft einen Bei­trag zu lei­sten, das ist eine schö­ne Auf­ga­be.“
Eva Döh­la, Poli­ti­sche Spre­che­rin des Forums Kul­tur der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Ober­bür­ger­mei­ste­rin Stadt Hof

„Wir haben eine äußerst span­nen­de Hoch­schul­land­schaft in der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on. For­schung und Leh­re genie­ßen Aner­ken­nung und haben Strahl­kraft. Gleich­zei­tig sind die Hoch­schu­len ein Ent­wick­lungs­mo­tor für unse­re Regi­on. Dies gilt es durch eine mög­lichst enge Ver­zah­nung zwi­schen Wirt­schaft und Wis­sen­schaft wei­ter aus­zu­bau­en, um Spit­zen­plät­ze zu errei­chen von der Ent­wick­lung neu­er Mate­ria­li­en bis hin zur Digi­ta­li­sie­rung im Gesund­heits­we­sen. “
Dr. Oli­ver Bär, Poli­ti­scher Spre­cher des Forums Wis­sen­schaft der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat Land­kreis Hof

„Die Stär­ke der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg liegt in ihrer Viel­falt und Ein­ma­lig­keit mit allen Facet­ten von städ­ti­schen Zen­tren bis länd­li­chen Erleb­nis­räu­men. Wir för­dern den Bin­nen­tou­ris­mus und stär­ken so die regio­na­le Wirt­schaft und unser Hei­mat­be­wusst­sein.“
Mat­thi­as Dießl, Poli­ti­scher Spre­cher des Forum Hei­mat und Frei­zeit der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat Land­kreis Fürth

„Als Bür­ger­mei­ster der Stadt Her­zo­gen­au­rach und Spre­cher des Forum Sport der Metro­pol­re­gi­on war und bin ich ein begei­ster­ter Mit­strei­ter für unse­re ein­zig­ar­ti­ge Metro­pol­re­gi­on, weil sie gro­ße und klei­ne Städ­te auf Augen­hö­he an einem Strang zie­hen lässt.“
Dr. Ger­man Hacker, Poli­ti­scher Spre­cher des Forum Sport der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Erster Bür­ger­mei­ster Stadt Her­zo­gen­au­rach

„Die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ermög­licht, dass urba­ne und länd­li­che Räu­me auf Augen­hö­he gemein­sa­me Stra­te­gien ent­wickeln und sie gewähr­lei­stet, dass wir in einer Gemein­schaft gemein­sam stark sind, aber trotz­dem indi­vi­du­ell ein­zig­ar­tig blei­ben dür­fen.“
Richard Rei­sin­ger, Poli­ti­scher Spre­cher Forum Mar­ke­ting der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Land­rat Land­kreis Amberg-Sulz­bach

„Als Spre­cher des Forums Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Metro­pol­re­gi­on ist mir die­ser The­men­be­reich beson­ders wich­tig, weil es dabei um unse­re Zukunft geht. Und als Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Neu­markt, die aktu­ell die Haupt­stadt des Fai­ren Han­dels ist und mit dem Deut­schen Nach­hal­tig­keits­preis aus­ge­zeich­net wur­de, kann ich viel Erfah­rung mit ein­brin­gen.“
Tho­mas Thu­mann, Poli­ti­scher Spre­cher Forum Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Ober­bür­ger­mei­ster Stadt Neu­markt

„Als Spre­cher des Forums Wis­sen­schaft wer­de ich mich für eine inte­grier­te Ener­gie-und Ver­kehrs­wen­de ein­set­zen. Ins­be­son­de­re für die Bat­te­rie-und Was­ser­stoff­tech­no­lo­gie. Wich­tig ist mir dabei, dass wir uns ver­net­zen. Sowohl mit­ein­an­der als auch inter­na­tio­nal.“
Prof. Ste­fan Lei­ble, Fach­li­cher Spre­cher Forum Wis­sen­schaft der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Prä­si­dent Uni­ver­si­tät Bay­reuth

„Ich mag die Metro­pol­re­gi­on, weil sie uns in der Kom­mu­nal­po­li­tik in den Städ­ten und Gemein­den hilft, den Blick zu wei­ten. Gera­de das The­ma Hei­mat bie­tet sich dafür an. Denn Men­schen iden­ti­fi­zie­ren sich auf der einen Sei­te mit der Stadt oder Gemein­de, in der sie leben. Auf der ande­ren Sei­te eben­so mit den loka­len und regio­na­len Beson­der­hei­ten. Sei es kuli­na­risch, kul­tu­rell oder mit unse­ren Natur­schät­zen. Die Men­schen sind fest ver­wur­zelt in unse­rer Regi­on. Des­we­gen freue ich mich, das The­ma Hei­mat und Frei­zeit in den kom­men­den Jah­ren mit Ihnen in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg gemein­sam wei­ter­zu­ent­wickeln.“
Jonas Glü­sen­kamp, Geschäfts­füh­rer Forum Hei­mat und Frei­zeit der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Zwei­ter Bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg

„Kli­ma­schutz wird vor Ort umge­setzt und braucht die Koope­ra­ti­on von Stadt und Land. Das Forum Kli­ma­schutz und Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung ist dafür Platt­form, Netz­werk und Motor.“
Brit­ta Walt­helm, Geschäfts­füh­re­rin Forum Kli­ma­schutz und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und Umwelt­re­fe­ren­tin Stadt Nürn­berg