Bay­reuth: Sportring hält Jah­res­haupt­ver­samm­lung mit Neu­wah­len

Nor­bert Bogner zeigt zum The­ma Umrü­stung des Flut­lichts auf LED eine “Alte Glüh­bir­ne” die aktu­ell im Gebrauch sind / Foto: Pri­vat

alte + neue Vor­stand­schaft: v.l. Chri­sti­an Gav­ra­no­vic, Sieg­lin­de Goß­ler, Bir­git Wag­ner und Nor­bert Bogner

Ehrung – v.l. Vor­sit­zen­der Nor­bert Bogner, Klaus Haa­se (40 Jah­re) , Chri­sti­an Gav­ra­no­vic, Rein­hard Schult­heiß (29 Jah­re) und Tho­mas Ham­mon (50Jahre) – auf dem Bild feh­len Ste­fan Gav­ra­no­vic und Wolf­gang Tau­ben­reu­ther

Alle guten Din­ge sind Drei

Erst im drit­ten Anlauf konn­te der Sportring Bay­reuth sei­ne Jah­res­haupt­ver­samm­lung mit Neu­wah­len durch­füh­ren. Dafür das erste Mal in der 95-jäh­ri­gen Geschich­te im Frei­en – an einem Sams­tag – und dann noch nach­mit­tags Nach der offi­zi­el­len Begrü­ßung durch den Vor­sit­zen­den Nor­bert Bogner wur­de zuerst den ver­stor­be­nen Mit­glie­dern gedacht. Wegen dem tra­gi­schen Unglücks­fall am Treb­gaster See vom Sportring-Spie­ler Tobi­as Streng und sei­ner Toch­ter Fin­ja, nahm die­ser Punkt einen sehr emo­tio­na­len Teil der Ver­samm­lung ein. Es wur­de ange­spro­chen, dass für den 08.08.2020 ein Bene­fiz­spiel zugun­sten der Fami­lie beim Sportring statt­fin­den soll.

Im Bericht der Vor­stand­schaft, konn­te Bogner – nach der Ein­wei­hung des Wolf-Haus im Jahr 2019 – über kei­ne – über das Tages­ge­schäft hin­aus­ge­hen­de Ereig­nis­se – berich­ten. Die Coro­na-Zeit wur­de für vor­zei­ti­ge und ein­ge­hen­de Rasen­pfle­ge genutzt; es wur­de im Sport­heim teil­wei­se reno­viert und die Bereg­nungs­an­la­ge soll in Eigen­re­gie auf Vor­der­mann gebracht wer­den. Hier­bei dan­ke Bogner allen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern.

Der Ver­ein hat­te erwar­tungs­ge­mäß in der Win­ter­pau­se kaum Ein­nah­men. Ab Mit­te März soll­te es wie­der los gehen. Aber Coro­na sag­te nein. Seit­dem feh­len dem Sportring sämt­li­che Ein­nah­men aus dem Spiel­be­trieb und der Bewirt­schaf­tung des Sport­heims und dem Aus­fall sämt­li­cher Festi­vi­tä­ten wie Früh­jahrs­ker­wa, TSUB­A­SA-Cup, Johan­nis­feu­er und Enten­ren­nen. Das waren/​sind die Haupt­ein­nah­men vom Sportring. Die Ein­nah­men feh­len an allen Ecken.

Finan­zi­el­le Hil­fen wur­den von vie­len Sei­ten zuge­sagt. Auf dem Kon­to sind seit 4 Mona­ten kei­ne ent­spre­chen­den Ein­nah­men fest­zu­stel­len. Trotz alle­dem geht es wei­ter – es muss vor­wärts gehen. Die Mit­glie­der­ver­samm­lung hat den Tages­ord­nungs­punkt zur Umrü­stung des Flut­lichts auf LED ein­stim­mig zuge­stimmt. Damit wird das Ener­gie­spar­kon­zept vom Sportring (nach Foto­vol­ta­ik, Solar­ther­me, Ener­gie­spar­hei­zung, Ener­gie­spar­haus, Iso­lie­rung) um ein wei­te­res Kapi­tel erwei­tert.

Bis zu 77% Ener­gie­er­spar­nis sind künf­tig beim Flut­licht­be­trieb ist zu erwar­ten. Im Zusam­men­hang mit der Umrü­stung (ca. 25.000,- Euro) hat die Mit­glie­der­ver­samm­lung auch der Auf­nah­me eines Kre­di­tes bis zur Höhe von bis zu 40.000 Euro zuge­stimmt. Damit soll das Alt­dar­le­hen von der Foto­vol­ta­ik abge­löst und die Umrü­stung auf LED finan­ziert wer­den. Diver­se Zuschüs­se vom blsv und Bund und Stadt Bay­reuth sind bean­tragt und zu erwar­ten. Aber der Sportring muss den­noch vor­fi­nan­zie­ren.

Der Zwei­te Vor­sit­zen­de vom Sportring, Chri­sti­an Gav­ra­no­vic, berich­te­te über den sport­li­chen Teil. Auch die­ser war durch die Ein­schrän­kun­gen durch Coro­na geprägt. Im Bereich G- bis E‑Jugend hat der Schü­ler­lei­ter Muh­sin Cakir aus­rei­chend Spie­ler, wünscht sich aber hie und da noch ein wenig Ver­stär­kung im Betreu­er­be­reich.

Im Erwach­se­nen­be­reich bei Her­ren und Damen war­tet man nach der zwangs­wei­sen Unter­bre­chung der Sai­son sehn­süch­tig nach einem „nor­ma­len“ Neu­start. Eben­so ver­sucht sich die Gym­na­stik­ab­tei­lung – auf­grund der Sper­rung der Hal­len – ab Anfang August mit ihrem Trai­ning im Außen­be­reich beim Sportring Bay­reuth.

Die Base­bal­ler freu­ten sich nach der Zwangs­pau­se wie­der mit dem Trai­nings­be­trieb anfan­gen zu kön­nen. Sascha Fischer wür­de sich aller­dings über wei­te­re Neu­zu­gän­ge freu­en. Schnup­per­trai­ning Ist jeder­zeit mög­lich.

Der Ver­ant­wort­li­che sport­li­che Lei­ter für den Sportring im Bereich der Spiel­ge­mein­schaft mit dem BSC Saas Bay­reuth im Bereich der D- bis A‑Junioren, Ste­fan Wag­ner berich­te­te über den Abbruch der Sai­son und den Neu­start. Hier­bei wird die SG mit je einer Mann­schaft im Bereich D-/C‑­Ju­gend (Feder­füh­rung BSC Saas) und B-/A‑­Ju­gend (Feder­füh­rung Sportring) jeweils in der Kreis­klas­se an den Start gehen. Auch konn­ten durch die Vor­stand­schaft lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der beim Sportring geehrt wer­den. Ste­fan Gav­ra­no­vic für 25 Jah­re, Wolf­gang Tau­ben­reu­ther und Rein­hard Schult­heiß je für mehr als 25 Jah­re, Klaus Haa­se für 40 Jah­re und Tho­mas Ham­mon für 50 Jah­re.

Bei der Abschlie­ßen­den Neu­wahl gab es kei­ne Ände­rung: 1. Vor­sit­zen­der Nor­bert Bogner, 2. Vor­sit­zen­der Chri­sti­an Gav­ra­no­vic Kas­sie­re­rin Sieg­lin­de Goß­ler und Schrift­füh­re­rin Bir­git Wag­ner