Ver­le­gung wei­te­rer 3 Stol­per­stei­ne in Forch­heim am 16. Juli 2020

Am Don­ners­tag den 16. Juli 2020 wer­den drei wei­te­re Stol­per­stei­ne für depor­tier­te und ermor­de­te Forch­hei­mer Juden ver­legt und zwar um 16.00 Uhr vor Ein­gang Haupt­stra­ße 65 (Mode­ge­schäft Boni­ta) für

  • LEO ABRA­HAM, geb. 8.1.1875, depor­tiert am 27.11.1941 nach Riga und
  • JEN­NY ABRA­HAM, geb. Grö­s­chel, geb. 8.2.1877, depor­tiert eben­falls am 27.11.1941 nach Riga
  • anschlie­ßend, vor­aus­sicht­lich gegen 16.30 Uhr vor Ein­gang Haupt­stra­ße 45 (Fiel­mann) für
    IDA SCHÖN­BER­GER, geb. 11.3.1885, depor­tiert eben­falls am 27.11.1941 nach Riga
JENNY ABRAHAM, geb. Gröschel, geb. 8.2.1877, deportiert ebenfalls am 27.11.1941 nach Riga

JEN­NY ABRA­HAM, geb. Grö­s­chel, geb. 8.2.1877, depor­tiert eben­falls am 27.11.1941 nach Riga

Nach­dem im Febru­ar 2018 für Emma Rosa­lie Braun, Ilse Cil­ly Isra­el, Gott­lieb Braun und Rosa Braun die ersten 4 Stei­ne ver­legt wur­den und im Juli 2019 wei­te­re 4 Stol­per­stei­ne für Sofie Kotz, Juli­us Moritz Pra­ger, Sera Rosen­baum, geb. Pra­ger und Rosa Ties­ler, ist damit in die­ser Wei­se elf der vier­zehn von den Nazis ermor­de­ten Forch­hei­mer Juden gedacht.

Hin­ter der Ver­le­gung steht wie­der das Netz­werk für Respekt und Tole­ranz aus den Forch­hei­mer Bünd­nis­sen „Bunt statt Braun“ und „BügEx“ sowie den Evan­ge­li­schen und Katho­li­schen Gemein­den Forch­heims in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Forch­heim und dies­mal mit der Georg-Hart­mann-Real­schu­le, Leh­re­rin Judith Hill. Orga­ni­siert wird die Ver­le­gung wie­der von Emme­rich Huber, Vor­stands­mit­glied von „Bunt statt Braun“.

LEO ABRAHAM, geb. 8.1.1875, deportiert am 27.11.1941 nach Riga

LEO ABRA­HAM, geb. 8.1.1875, depor­tiert am 27.11.1941 nach Riga

Ver­legt wer­den die Stei­ne von dem Künst­ler Gun­ter Dem­nig selbst, der das Pro­jekt Stol­per­stei­ne 1992 ins Leben rief. Stol­per­stei­ne lie­gen außer in Deutsch­land noch in 23 euro­päi­schen Län­dern. Ins­ge­samt wur­den bis­her über 75.000 Stei­ne ver­legt. Sie sind das größ­te dezen­tra­le Mahn­mal der Welt.

Schü­ler der Georg-Hart­mann-Real­schu­le wer­den bei der Ver­le­gung noch­mal den per­sön­li­chen Hin­ter­grund der Ermor­de­ten vor­tra­gen.

Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein ist Schirm­herr der Akti­on.

Spen­den für die Ver­le­gung der Stol­per­stei­ne sind will­kom­men an
„Bunt statt Braun Forch­heim“ auf das Kon­to bei der Spar­kas­se Forch­heim,
IBAN : DE 56 7635 1040 0020 5237 67