Grä­fen­ber­ger Grü­ne begrü­ßen Ent­schei­dung für Grä­fen­berg­bahn

„Ein groß­ar­ti­ger Erfolg unse­res Engagements!“Gräfenberg. –Die Grä­fen­ber­ger Grü­nen haben mit gro­ßer Freu­de auf Mel­dun­gen reagiert, dass die Grä­fen­berg­bahn grund­le­gend saniert und sogar elek­tri­fi­ziert wer­den soll.„Wenn das umge­setzt wird, dann hat­sich jahr­zehn­te­lan­ges Enga­ge­ment rich­tig gelohnt,“freut sich Stadt­rat Mat­thi­as Strie­bich, Spre­cher der Grä­fen­ber­ger Grü­nen, der sich bereits seit Anfang­der 1990er Jah­re für die Grä­fen­berg­bahn ein­setzt und vor knapp zwei Jah­re eine Peti­ti­on für die Grä­fen­berg­bahn initi­iert hat. In einer Mel­dung des Bay­ri­schen Rund­funks wird berich­tet, dass im Zuge eines bay­ern­wei­ten Bahn­aus­bau­pro­gramms unter ande­rem die Grä­fen­berg­bahn „Strom­ma­sten und Fahrdrähte“erhalten soll. Aus Sicht der Grä­fen­ber­ger Grü­nen erfüllt sich mit Sanie­rung und Elek­tri­fi­zie­rung der Grä­fen­berg­bahn ein jahr­zehn­te­lan­ger ver­kehrs­po­li­ti­scher Traum. „Wir­wol­len einen Aus­bau der Grä­fen­berg­bahn nach dem Vor­bild zum Bei­spiel der Schön­buch­bahn in Baden-Würt­tem­berg, die mit der Grä­fen­berg­bahn ver­gleich­bar ist und vor kur­zem inten­siv für einen dich­ten Takt aus­ge­baut und elek­tri­fi­ziert wor­den ist,“erklärt Strie­bich.

Bünd­nis 90 / Die Grü­nen
Orts­ver­band „Grä­fen­ber­ger Ober­land“
c/​o Mat­thi­as Strie­bich
Michels­berg 8
91322 Grä­fen­berg