Erlan­gen: Gra­fit­ti-Spray­er auf fri­scher Tat fest­ge­nom­men

In der Nacht vom 11.07.2020 wur­den der Poli­zei in einer Unter­füh­rung im Stadt­ge­biet Erlan­gen zwei Per­so­nen mit­ge­teilt, wel­che dabei waren, mit Spray­do­sen Schrift­zü­ge in der Unter­füh­rung anzu­brin­gen. Sie konn­ten noch von den ein­tref­fen­den Beam­ten mit Spray­do­sen in der Hand ange­trof­fen und nach kur­zer Flucht fest­ge­nom­men wer­den. Die bei­den Män­ner im Alter von 18 und 21 Jah­ren waren mit etwa 1,4 Pro­mil­le nicht uner­heb­lich alkoholisiert.Da bei­de kei­nen festen Wohn­sitz im Inland besit­zen, son­dern sich nur zu Besuch in Erlan­gen auf­hiel­ten, konn­ten sie erst nach Zah­lung eines Geld­be­tra­ges als Sicher­heit wie­der ent­las­sen wer­den. Bei­de müs­sen sich wegen Sach­be­schä­di­gung ver­ant­wor­ten.