Unbe­kann­te gehen Hoch­sit­ze in Bisch­berg an

BISCH­BERG, LKR. BAM­BERG. Zwei Hoch­sit­ze beim Orts­teil Tüt­schen­ge­reuth gin­gen der­zeit noch Unbe­kann­te in der ver­gan­ge­nen Woche an. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeu­gen.

Im Zeit­raum von Mitt­woch, 24. Juni 2020 bis Sonn­tag 28. Juni 2020, mach­ten sich die Täter gewalt­sam an den Befe­sti­gun­gen zwei­er Hoch­sit­ze, in den Berei­chen der Ver­län­ge­rung der Stra­ße „Kaul­berg” sowie der „Obe­ren Stra­ße” zu schaf­fen. Anschlie­ßend war­fen sie die bei­den Hoch­stän­de um. Ins­ge­samt ent­stand ein Sach­scha­den von zir­ka 200 Euro.

In den ver­gan­ge­nen Mona­ten beschä­dig­ten Unbe­kann­te bereits in meh­re­ren Fäl­len Hoch­sit­ze im Land­kreis Forch­heim. Auch in die­sen Fäl­len ermit­telt die Bam­ber­ger Kri­po.

Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den Sach­be­schä­di­gun­gen machen kön­nen, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.