Öffent­li­cher Vor­trag in Bay­reuth: “The Glo­bal Bur­den of COVID-19”

Öffent­li­cher Vor­trag von Pro­fes­sor Dr. Edu­ar­do J. Simoes am 6. Juli 2020: The Glo­bal Bur­den of COVID-19: Les­sons Lear­ned from the First Six Mon­ths of the Epi­de­mic

Am 6. Juli 2020 prä­sen­tiert Pro­fes­sor Dr. Edu­ar­do J. Simoes im Rah­men der Vor­trags­rei­he „Inter­na­tio­nal Lounge+“ Erkennt­nis­se aus der welt­wei­ten Covid-19-Pan­de­mie. Er blickt auf den bis­he­ri­gen Ver­lauf zurück und skiz­ziert, wie es gelin­gen kann, die welt­wei­te Infek­ti­ons­wel­le zu stop­pen. Der gebür­ti­ge Bra­si­lia­ner ist Inha­ber des Lehr­stuhls für Gesund­heits­ma­nage­ment und Infor­ma­tik an der medi­zi­ni­schen Fakul­tät der Uni­ver­si­ty of Mis­sou­ri (USA), Arzt und Epi­de­mio­lo­ge. Prof. Simoes bringt sich seit vie­len Jah­ren in das Stu­die­ren­den­aus­tausch-Pro­gramm zwi­schen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und der Uni­ver­si­tät Mis­sou­ri ein und ist Dozent im Rah­men der Bay­reuth Inter­na­tio­nal Sum­mer School (BISS).“

  • The­ma: The Glo­bal Bur­den of COVID-19: Les­sons Lear­ned from the First Six Mon­ths of the Epi­de­mic
  • Refe­rent: Pro­fes­sor Dr. Edu­ar­do J. Simoes (Uni­ver­si­ty of Mis­sou­ri, USA)
  • Datum/​Zeit: Mon­tag, 6. Juli 2020, 19.30 Uhr

Live via ZOOM unter dem fol­gen­den Link:

https://​uni​-bay​reuth​.zoom​.us/​j​/​9​7​6​7​4​7​8​7​5​0​3​?​p​w​d​=​M​G​N​P​c​U​5​j​d​0​1​v​c​E​Z​a​Y​2​5​N​S​k​w​3​d​E​R​n​d​z09

Der Vor­trag wird in eng­li­scher Spra­che gehal­ten. Inter­es­sier­te Bür­ger sind herz­lich ein­ge­la­den! Die digi­ta­le Ver­an­stal­tung ist öffent­lich zugäng­lich.

Zum Vor­trag

In sei­nem Vor­trag wird Pro­fes­sor Simoes auf die Ent­ste­hung von SARS-CoV‑2 und Covid-19 ein­ge­hen und the­ma­ti­sie­ren, wie die Krank­heit über­tra­gen, dia­gno­sti­ziert und behan­delt wird. Neben tra­di­tio­nel­len Stra­te­gien zur Prä­ven­ti­on und Kon­trol­le durch das öffent­li­che Gesund­heits­we­sen wird er The­sen und Fak­ten zu wei­te­ren Maß­nah­men wie z.B. lock downs und social distancing auf ver­ti­ka­ler und hori­zon­ta­ler Ebe­ne anspre­chen und Simu­la­tio­nen zur Aus­wir­kung prä­sen­tie­ren. Im Rück­blick auf die letz­ten 6 Mona­te der Aus­ein­an­der­set­zung mit der Pan­de­mie und ihren Fol­gen bleibt zu fra­gen, wel­che Rück­schlüs­se sich inzwi­schen zie­hen las­sen und wie es uns gelingt, die welt­wei­te Infek­ti­ons­wel­le zu stop­pen.

Der Refe­rent

Pro­fes­sor Dr. Edu­ar­do J. Simoes ist Inha­ber des Lehr­stuhls für Gesund­heits­ma­nage­ment und Infor­ma­tik an der medi­zi­ni­schen Fakul­tät der Uni­ver­si­ty of Mis­sou­ri. Er wur­de in Bra­si­li­en gebo­ren, wo er 1981 sein Medi­zin­stu­di­um an der Faculdade de Medi­ci­na der Uni­ver­sidade de Per­nam­bu­co (Bra­si­li­en) abschloss. Bis 1991 erwarb er in Eng­land und den Ver­ei­nig­ten Staa­ten wei­te­re Abschlüs­se in den Berei­chen Tro­pen­me­di­zin, Hygie­ne und Public Health.

Von 1983 bis 1989 war Dr. Simoes medi­zi­ni­scher Offi­zier, Gesund­heits­pla­ner und Bera­ter des Gesund­heits­mi­ni­sters von Reci­fe, Bra­si­li­en und prak­ti­zier­te dort als All­ge­mein­me­di­zi­ner. Im Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um des Staa­tes Mis­sou­ri war Dr. Simoes von 1995 bis 2000 medi­zi­ni­scher Epi­de­mio­lo­ge für chro­ni­sche Krank­hei­ten und von 2000 bis 2003 staat­li­cher Epi­de­mio­lo­ge und Lei­ter des Büros für Epi­de­mio­lo­gie. Gegen­wär­tig ist er als All­ge­mein­me­di­zi­ner im Bun­des­staat Per­nam­bu­co und im bra­si­lia­ni­schen Bun­des­rat für Medi­zin zuge­las­sen. Dr. Simoes unter­rich­tet seit 1987 Kur­se in medi­zi­ni­scher Epi­de­mio­lo­gie, Über­wa­chung des öffent­li­chen Gesund­heits­we­sens, Pro­gramm­ma­nage­ment sowie Pla­nung und Poli­tik­ent­wick­lung. In den letz­ten 30 Jah­ren hat er im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit Orga­ni­sa­tio­nen wie die Welt­bank, das Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um der USA und Bra­si­li­ens sowie ande­re Insti­tu­tio­nen in Bra­si­li­en und den USA bera­ten.

Dr. Simoes hat über 130 wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen ver­öf­fent­licht und war Gut­ach­ter für eine Viel­zahl inter­na­tio­na­ler Fach­zeit­schrif­ten im Bereich Medi­zin und öffent­li­che Gesund­heit.

Die Vor­trags­rei­he ‚Inter­na­tio­nal Lounge‘ bzw. ‚Inter­na­tio­nal Lounge+‘…

wird seit 2015 vom Inter­na­tio­nal Office der Uni­ver­si­tät Bay­reuth orga­ni­siert und durch­ge­führt; die öffent­li­chen und kosten­frei­en Vor­trä­ge wer­den von inter­na­tio­na­len Dok­to­ran­den, Gast­wis­sen­schaft­lern oder Gast­pro­fes­so­ren in eng­li­scher Spra­che gehal­ten. Die Refe­ren­ten kom­men aus ver­schie­de­nen Fach­rich­tun­gen, die die Bay­reu­ther For­schungs­schwer­punk­te wider­spie­geln oder syn­er­ge­tisch ergän­zen. Dar­über hin­aus spie­len bei der Aus­wahl der Vor­trä­ge auch gesell­schaft­lich rele­van­te und poli­tisch aktu­el­le The­men eine Rol­le.