Zwei Dia­ko­ne wer­den im Bam­ber­ger Dom zu Prie­stern geweiht: Chri­sti­an Wohl­fahrt war frü­her Mas­seur und Bade­mei­ster / Tobi­as Löff­ler wur­de 2014 katho­lisch

Tobi­as Löff­ler wird Prie­ster / Foto: Erz­bis­tum

Chri­sti­an Wohl­fahrt wird Prie­ster / Foto: Erz­bis­tum

Erz­bi­schof Lud­wig Schick weiht am Sams­tag im Bam­ber­ger Dom zwei Män­ner zu Prie­stern. Wegen der aktu­el­len Beschrän­kun­gen auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie kön­nen an dem Got­tes­dienst nur gela­de­ne Gäste teil­neh­men. Die Wei­he wird ab 9 Uhr per Live­stream über­tra­gen, eine Auf­zeich­nung wird am Sonn­tag ab 13 Uhr auf TV Ober­fran­ken gezeigt.

Die bei­den Wei­he­kan­di­da­ten wur­den bereits 2019 zu Dia­ko­nen geweiht. Tobi­as Löff­ler (29) ist in Bam­berg gebo­ren und hat zunächst in Erlan­gen-Nürn­berg und Hei­del­berg evan­ge­li­sche Theo­lo­gie stu­diert. 2014 kon­ver­tier­te er zum katho­li­schen Glau­ben und stu­dier­te dann in Würz­burg katho­li­sche Theo­lo­gie. Sein Seel­sor­ge­prak­ti­kum absol­vier­te er in Ans­bach, St. Lud­wig, und in der Obe­ren Pfar­re in Bam­berg. Als Dia­kon war er im Pasto­ral­prak­ti­kum in Bay­reuth (Schloss­kir­che, Hei­lig Kreuz, St. Bene­dikt) tätig.

Chri­sti­an Wohl­fahrt (37) wur­de in Peg­nitz gebo­ren und ist gelern­ter Mas­seur und medi­zi­ni­scher Bade­mei­ster. Er schlug bei den Obla­ten im Rhein­kreis Neuss 2005 den zwei­ten Bil­dungs­weg ein und mach­te 2011 das Abitur am Abend­gym­na­si­um Vier­sen-Dül­ken. Danach trat er ins Bam­ber­ger Prie­ster­se­mi­nar ein, in Würz­burg stu­dier­te er Theo­lo­gie. Sein Prak­ti­kum absol­vier­te er in St. Mar­tin Forch­heim, wo er bis­her auch als Dia­kon tätig war und in die Seba­stia­ni­bru­der­schaft auf­ge­nom­men wur­de.

Foto: Erz­bis­tum

Der Live­stream von der Prie­ster­wei­he ist zu sehen auf www​.face​book​.com/​e​r​z​b​i​s​t​u​m​b​a​m​b​erg, www​.face​book​.com/​b​a​m​b​e​r​g​e​r​dom, www​.you​tube​.com/​e​r​z​b​i​s​t​u​m​b​a​m​b​erg und www​.erz​bis​tum​-bam​berg​.de