Neue Gast­pro­fes­so­ren in Bam­berg – Vir­tu­el­le Vor­trä­ge am 17.6. und 8.7.2020

Alex­an­der Honold und Dany San­dron sind die neu­en Johann-von-Spix-Pro­fes­so­ren 

Prof. Dr. Alex­an­der Honold von der Uni­ver­si­tät Basel und Pro­fes­sor Dany San­dron von der Sor­bon­ne Uni­ver­si­tät in Paris haben in die­sem Som­mer­se­me­ster die Johann-von-Spix-Gast­pro­fes­sur inne. Dany San­dron ver­stärkt den Lehr­stuhl für Kunst­ge­schich­te, ins­be­son­de­re für Mit­tel­al­ter­li­che Kunst­ge­schich­te, der Uni­ver­si­tät Bam­berg. In Frank­reich forscht er vor allem zur mit­tel­al­ter­li­chen Sakral­ar­chi­tek­tur im 12. bis 14. Jahr­hun­dert. An der Uni­ver­si­tät Bam­berg sind ver­schie­de­ne Pro­jek­te geplant. Unter ande­rem bringt er sei­ne Exper­ti­se zur Kathe­dra­le Not­re-Dame in Lehr­ver­an­stal­tun­gen ein.

Der Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­ler Honold aus Basel hat sich in den ver­gan­ge­nen bei­den Jahr­zehn­ten damit beschäf­tigt, wel­che Rol­le die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Frem­den und dem Kolo­nia­lis­mus in der deut­schen Lite­ra­tur- und Kul­tur­ge­schich­te spielt. Im Rah­men der Gast­pro­fes­sur bringt er die­se kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen Aspek­te in die Leh­re und For­schung der Bam­ber­ger Neue­ren deut­schen Lite­ra­tur­wis­sen­schaft ein. Zur Uni­ver­si­tät Bam­berg hat er schon lan­ge engen Kon­takt. Regel­mä­ßig nimmt er an Kol­lo­qui­en zur Poe­tik­pro­fes­sur teil. Außer­dem arbei­tet er aktu­ell mit Prof. Dr. Andrea Bartl der Pro­fes­sur für Neue­re deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft an einem Buch­pro­jekt.

Alex­an­der Honold bie­tet zwei Vor­trä­ge in Bam­berg an

Unter dem Titel „Poe­tik des Frem­den – Lite­ra­tur im Dis­kurs­raum von Post­ko­lo­nia­lis­mus, Inter­kul­tu­ra­li­tät und Mehr­spra­chig­keit“ beschäf­tigt sich einer sei­ner bei­den Vor­trä­ge an der Uni­ver­si­tät Bam­berg am Mitt­woch, 17. Juni 2020, ab 18 Uhr mit sei­nem For­schungs­schwer­punkt. „Trotz der kur­zen Kolo­ni­al­pha­se ist die deut­sche Kul­tur­ge­schich­te von Phä­no­me­nen des Kolo­nia­lis­mus geprägt. In der Nach­kriegs­si­tua­ti­on kamen außer­dem ver­schie­de­ne Pha­sen des inter­kul­tu­rel­len und mehr­spra­chi­gen Zusam­men­le­bens hin­zu, die sich eben­falls in lite­ra­ri­schen Deu­tungs­mu­stern wie­der­fin­den las­sen“, sagt Honold. Um die­se Aspek­te soll es im Vor­trag gehen.

Den Fra­gen, wel­chen Ein­fluss Kalen­der­rhyth­men auf unse­ren All­tag haben und wel­cher Zusam­men­hang zwi­schen der Ein­tei­lung der Zeit in Tage, Wochen oder Mona­te und dem Auf­bau lite­ra­ri­scher Tex­te besteht, geht Honold in einem wei­te­ren Vor­trag am 8. Juli 2020 nach. Die Ver­an­stal­tung mit dem Titel „Die Ord­nung der Zeit – Astro­no­mi­sche Mime­sis und Kalen­der­prak­ti­ken in der Kul­tur- und Lite­ra­tur­ge­schich­te“ beginnt um 18 Uhr. Da sich die Uni­ver­si­tät noch im Not­be­trieb befin­det und die Uni­ver­si­täts­ge­bäu­de geschlos­sen sind, fin­den bei­de kosten­lo­sen Vor­trä­ge öffent­lich über die Online-Platt­form Zoom statt. Der Link steht auf der Sei­te des Bam­ber­ger Lehr­stuhls für Neue­re deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft bereit.

Johann von Spix als Namens­ge­ber der Pro­fes­sur und Vor­rei­ter in Sachen Inter­na­tio­na­li­tät

Die Johann-von-Spix-Pro­fes­sur wird seit 2015 an inter­na­tio­na­le Gast­wis­sen­schaft­le­rin­nen und ‑wis­sen­schaft­ler ver­lie­hen. Benannt ist sie nach dem Bam­ber­ger Phi­lo­so­phie-Alum­nus Johann Bap­tist von Spix, der bereits vor 200 Jah­ren mit sei­nem bei­na­he vier Jah­re andau­ern­den For­schungs­auf­ent­halt in Bra­si­li­en einen wesent­li­chen Teil zum heu­ti­gen Wis­sen über die Tier­welt im Ama­zo­nas­ge­biet bei­getra­gen hat. Honold fühlt sich beson­ders mit dem berühm­ten Bra­si­li­en­rei­sen­den Spix ver­bun­den: „Ich bin in Chi­le gebo­ren, wes­halb über­see­ische Rei­sen und Latein­ame­ri­ka immer eine Rol­le in mei­ner For­schung gespielt haben. Es freut mich, dass ich über die Gast­pro­fes­sur eine Ver­bin­dung zu mei­nen eige­nen außer­eu­ro­päi­schen Wur­zeln her­stel­len kann.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Vor­trä­gen unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​r​m​-​l​i​t​1​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​a​r​t​i​k​e​l​/​v​o​r​t​r​a​e​g​e​-​d​e​r​-​s​p​i​x​-​g​a​s​t​p​r​o​f​e​s​s​u​r​-​v​o​n​-​p​r​o​f​e​s​s​o​r​-​h​o​n​old

Infor­ma­tio­nen zu Alex­an­der Honold und der Link zu den Ver­an­stal­tun­gen über Zoom unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​r​m​-​l​i​t​1​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​a​r​t​i​k​e​l​/​j​o​h​a​n​n​-​v​o​n​-​s​p​i​x​-​g​a​s​t​p​r​o​f​e​s​s​u​r​-​p​r​o​f​-​d​r​-​a​l​e​x​a​n​d​e​r​-​h​o​n​o​l​d​-​u​n​i​v​e​r​s​i​t​a​e​t​-​b​a​sel