Am Mon­tag star­tet in Bam­berg die wohl unge­wöhn­lich­ste Frei­ba­de­sai­son

Am Mon­tag, den 8. Juni, wird die Hain­ba­de­stel­le unter stren­gen Auf­la­gen ihre Som­mer­sai­son star­ten. Das Frei­bad Gaustadt wird vor­aus­sicht­lich am Sams­tag, 13. Juni, sei­nen Betrieb auf­neh­men, das Frei­bad am Bam­ba­dos am Frei­tag, den 19. Juni. Zur Ver­mei­dung von Infek­tio­nen haben die Stadt­wer­ke Bam­berg in den ver­gan­ge­nen Wochen mit Unter­stüt­zung von Exper­ten für jedes Bad ein umfas­sen­des Covid-19-Hygie­nekon­zept erar­bei­tet. So wer­den die Bäder mehr­mals täg­lich in Inter­val­len von zwei bis drei Stun­den geöff­net. Zwi­schen den Zeit­fen­stern erfolgt eine gründ­li­che Rei­ni­gung der Bäder. Bade­gä­ste müs­sen ihre Ein­tritts­kar­te für eines der Zeit­fen­ster vor­ab online kau­fen. In den Frei­bä­dern und auch der Hain­ba­de­stel­le, die in die­sem Jahr ihren 85. Geburts­tag fei­ert, gel­ten stren­ge Ver­hal­tens­re­geln. Der Besuch der Bäder ist auf­grund der Hygie­ne­vor­ga­ben zur­zeit nur mit einem vor­ab gekauf­ten Online-Ticket mög­lich. Der Kar­ten­vor­ver­kauf für die Hain­ba­de­stel­le star­tet vor­aus­sicht­lich am Frei­tag, 5. Juni, auf www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​b​a​e​d​e​r​.​Die Tickets gel­ten aus­schließ­lich für die gewähl­ten Zeit­fen­ster und wer­den beim Betre­ten des jewei­li­gen Bads kon­takt­los über­prüft. An den Frei­ba­d­ein­gän­gen kön­nen in die­sem Jahr kei­ne Tickets gekauft wer­den.

Eben­so gibt es in die­sem Jahr kei­ne Tages­kar­ten und Rabat­te für Besit­zer der belieb­ten Geld­wert­kar­te. Ermä­ßig­te Tari­fe gel­ten aus­schließ­lich für Kin­der bis zum voll­ende­ten 18.Lebensjahr. Die „Coro­na-Tickets“ für Erwach­se­ne kosten für das Frei­bad am Bam­ba­dos (Sta­di­on­bad) 4,50 Euro, für das Frei­bad Gaustadt 4 Euro und für die Hain­ba­de­stel­le 2,50 Euro. Kin­der bis zum voll­ende­ten 18.Lebensjahrzahlen in allen Anla­gen 2,50 Euro. Die Ein­tritts­kar­ten, die für Kin­der bis vier Jah­re gebucht wer­den müs­sen, sind kosten­los und eben­falls im Inter­net erhält­lich. Die Stadt­wer­ke wer­den in weni­gen Tagen auch Bade­gä­sten ohne Inter­net­zu­gang die Mög­lich­keit des bar­geld­lo­sen Ticket­kaufs anbie­ten. So lan­ge wer­den Gäste gebe­ten, sich beim Ticket­kauf von Freun­den oder Bekann­ten hel­fen zu las­sen und das Ticket aus­ge­druckt mit­zu­brin­gen. Die Hain­ba­de­stel­le ist ab dem 8. Juni an allen Wochen­ta­gen wie folgt geöff­net:

10 bis 13 Uhr

14 bis 17 Uhr

18 bis 20 Uhr

Vor­aus­sicht­lich ab Sams­tag, den 13. Juni ist das Frei­bad Gaustadt an allen Wochen­ta­gen wie folgt geöff­net:

10 bis 13 Uhr

14 bis 17 Uhr

18 bis 20 Uhr

Am Wochen­en­de und an Fei­er­ta­gen ist das Frei­bad Gaustadt zusätz­lich von 6.30 bis 9 Uhr geöff­net. Vor­aus­sicht­lich ab Frei­tag, den 19. Juni ist das Frei­bad am Bam­ba­dos (Sta­di­on­bad) an allen Wochen­ta­gen wie folgt geöff­net:

6.30 bis 9 Uhr

10 bis 13 Uhr

14 bis 17 Uhr

18 bis 20 Uhr

Das Hal­len­bad und die zer­ti­fi­zier­te Bam­ba­dos Pre­mi­um-Sau­na müs­sen bis auf Wei­te­res geschlos­sen blei­ben. All­ge­mei­ne Ver­hal­tens­re­geln: Die Bah­nen in den Schwimm­becken sind nach Schwimm­stil und Schwimm­ge­schwin­dig­keit auf­ge­teilt. Die Anzahl der Per­so­nen, die sich gleich­zei­tig in einem Becken auf­hal­ten, ist begrenzt. Den­noch ver­zich­ten die Stadt­wer­ke Bam­berg zunächst auf feste Zeit­re­ge­lun­gen für den Auf­ent­halt im Was­ser. Statt­des­sen wird an die Fair­ness der Gäste appel­liert, damit alle Bad­be­su­cher aus­rei­chend Mög­lich­kei­ten haben, die Becken zu nut­zen. Die Rut­schen kön­nen in die­sem Jahr nur allei­ne genutzt wer­den, auf den Lie­ge­wie­sen muss der Min­dest­ab­stand von 1,50 Meter zu ande­ren Gästen beach­tet wer­den. Zum Umklei­den haben die Stadt­wer­ke zusätz­li­che Umklei­de­schnecken im Außen­be­reich auf­ge­stellt, geduscht wer­den kann nur außen. Die Toi­let­ten­an­la­gen sind geöff­net und wer­den –wie auch Außen­du­schen, Bän­ke, Tür­klin­ken, Schrän­ke, Umklei­den –zwi­schen den Öff­nungs­zei­ten gerei­nigt und des­in­fi­ziert.

Spe­zi­el­le Rege­lun­gen für die Hain­ba­de­stel­le Im „Jubi­lä­ums­som­mer“ wer­den kei­ne wei­te­ren Sai­son­kar­ten für die Hain­ba­de­stel­le ver­kauft. Bade­gä­ste, die sich im Vor­ver­kauf eine Sai­son­kar­te zugun­sten des Thea­ters im Gärt­ner­vier­tel und Cha­peau Claque gekauft haben, kön­nen im Ticket­shop eine „Frei­kar­te für Sai­son­kar­ten­be­sit­zer“ lösen und die­se am Ein­gang gemein­sam mit der per­so­na­li­sier­ten Sai­son­kar­te und einem Per­so­nal­aus­weis vor­zei­gen. Für Mie­ter einer Dau­er­ka­bi­ne gel­ten kei­ne beson­de­ren Rege­lun­gen, sie müs­sen den Online-Ticket­shop nut­zen –wie alle ande­ren Gäste der Hain­ba­de­stel­le auch. Für das Schwim­men in der Reg­nitz gel­ten die all­ge­mei­nen Hygie­ne-und Abstands­re­geln für den öffent­li­chen Raum.

Bus­an­bin­dung vom Frei­bad Gaustadt

Wie jedes Jahr ändert die Bus­li­nie 916 zum Sai­son­start ihre Rou­te und hält direkt vor dem Bad an der Hal­te­stel­le „Frei­bad Gaustadt“. Über die Öff­nungs­zeit-Fen­ster hin­aus bie­ten die „Freun­de des Gaustadter Frei­bads e. V.“ auch in die­sem Jahr in Koope­ra­ti­on mit den Stadt­wer­ken ihr Schwim­men für Ver­eins­mit­glie­der an, wel­ches werk­tags zwi­schen 6.30 und 9 Uhr­statt fin­det. Alle Details zur Öff­nung der Bam­ber­ger Frei­bä­der sind auf der Inter­net­sei­te der Stadt­wer­ke Bam­berg unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​b​a​e​der zu fin­den, der tele­fo­ni­sche Bäder-Kun­den­ser­vice ist unter der 0951 77–5555 erreich­bar.

STWB Stadt­wer­ke Bam­berg GmbH