Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 31.05.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 31.05.2020

Bam­berg. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­den in Bug­hof ein Fahr­rad und ein Mofa aus Gara­gen ent­wen­det. Der Täter ließ das Mofa in einem nahen Stra­ßen­gra­ben lie­gen, das Fahr­rad im Wert von 650,- Euro blieb ver­schwun­den.

Bam­berg. Die zwei Kenn­zei­chen BA-B1035 wur­den im Lau­fe der letz­ten Woche von einem BMW abmon­tiert und ent­wen­det. Der BMW war auf einem Tank­stel­len­ge­län­de in der Moos­stra­ße abge­stellt gewe­sen.

Bam­berg. Am Sams­tag, gegen 12 Uhr, wur­de einer 46-jäh­ri­gen Bam­ber­ge­rin in einem Super­markt in der Pödel­dor­fer Stra­ße der Geld­beu­tel ent­wen­det. Gegen 21 Uhr wur­de die Geld­bör­se wie­der auf­ge­fun­den, es fehl­ten jedoch dar­aus 35,- Euro Bar­geld.

Bam­berg. Meh­re­re Sitz­bän­ke wur­den auf der Ket­ten­brücke ange­schmiert. Unbe­kann­te Täter brach­ten poli­ti­sche Paro­len an, der Sach­scha­den dürf­te ca. 500,- Euro betra­gen.

Bam­berg. Wegen sexu­el­ler Belä­sti­gung muss sich ein 27-jäh­ri­ger ver­ant­wor­ten. Der jun­ge Mann hat­te am Sams­tag, gegen 19.30 Uhr, erheb­lich betrun­ken mit sei­nem Fahr­rad den Geh­weg in der Luit­pold­stra­ße befah­ren. Wegen sei­nes Fehl­ver­hal­tens kam er mit meh­re­ren Per­so­nen in Streit. Einer Frau faß­te der Mann in den Schritt, einem 17-jäh­ri­gen ver­such­te er mit einer Fla­sche zu schla­gen. Anschlie­ßend flüch­te­te der Mann mit sei­nem Fahr­rad, kam aber nicht weit. Auf­grund sei­ner Trun­ken­heit stürz­te er und konn­te von einer alar­mier­ten Poli­zei­strei­fe fest­ge­nom­men wer­den. Ein Alko­hol­test ergab einen Wert von 1,7 Pro­mil­le, nach einer Blut­ent­nah­me wur­de der 27-jäh­ri­ge in einer Haft­zel­le aus­ge­nüch­tert.

Bam­berg. Eine Anzei­ge wegen Bedro­hung wird gegen einen 23-jäh­ri­gen Bam­ber­ger erstat­tet. Er hat­te am Sams­tag­abend, gegen 23.30 Uhr, eine Bekann­te in der Pödel­dor­fer Stra­ße mit einer soge­nann­ten Sof­tair­waf­fe bedroht. Bei Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fe zeig­te sich der Mann jedoch koope­ra­tiv. Bei der wei­te­ren Sach­be­hand­lung wur­de noch eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den. Waf­fe und Rausch­gift wur­den sicher­ge­stellt.

Bam­berg. Eine Schlä­ge­rei wur­de am Sonn­tag, um 1 Uhr, vom Grü­nen Markt gemel­det. Zwi­schen zwei Grup­pen jun­ger Män­ner ent­wickel­te sich aus unbe­kann­ten Grün­den ein Streit, der dann in Tät­lich­kei­ten aus­ar­te­te. Fünf leicht ver­letz­te Män­ner konn­ten noch von den Strei­fen ange­trof­fen wer­den, die geg­ne­ri­sche Grup­pe hat­te die Flucht ergrif­fen. Die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Bam­berg. Mit einer Glas­fla­sche stieß am Sonn­tag, gegen 2 Uhr, ein 19-jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Bam­berg einem ande­ren gegen den Kopf. Der 20-jäh­ri­ge Ange­grif­fe­ne wur­de glück­li­cher­wei­se nur leicht ver­letzt. Der Grund der Attacke auf der Ket­ten­brücke konn­te noch nicht her­aus­ge­fun­den wer­den, evtl. liegt sie aber in der erheb­li­chen Alko­ho­li­sie­rung des Täters. Ein Alko­hol­test ergab einen Wert von 1,72 Pro­mil­le.

Bam­berg. Weil er eine poli­zei­li­che Sach­be­hand­lung in der Fisch­stra­ße stör­te, erhielt am Sonn­tag, um 01.30 Uhr, ein 26-jäh­ri­ger einen Platz­ver­weis. Dem kam der Mann aber nicht nach, statt­des­sen ver­such­te er zwei ein­ge­setz­te Poli­zei­be­am­te zu tre­ten. Der 26-jäh­ri­ge wur­de des­we­gen fest­ge­nom­men und nach einer Blut­ent­nah­me in einer Haft­zel­le eben­falls aus­ge­nüch­tert. Ein Alko­hol­test hat­te einen Wert von 2 Pro­mil­le erge­ben.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 31.05.2020

HALL­STADT. Im Zeit­raum Frei­tag, 10.00 h bis 19.00 h ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen Akku des Her­stel­lers Bosch von einem Pedelac-Fahr­rad. Das Fahr­rad der Mar­ke Wino­ra stand auf einem Ein­kaufs­markt­park­platz in der Emil-Kem­mer-Stra­ße. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt 500 Euro. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land erbit­tet Zeu­gen­hin­wei­se unter Tel. 0951÷9129−310.

ZAP­FEN­DORF. Ein 65jähriger Mer­ce­des­fah­rer befuhr am Sams­tag­abend mit sei­nem Pkw die Bam­ber­ger Stra­ße. Da er kurz abge­lenkt war, kam er nach rechts von der Fahr­bahn ab und prall­te mit der Fahr­zeug­front gegen eine Grund­stücks­mau­er. Durch den Ver­kehrs­un­fall ver­letz­te sich der 65jährige leicht und wur­de vor­sorg­lich mit dem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus ver­bracht. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von ca. 25000 Euro.

BREI­TEN­GÜß­BACH. Im Zeit­raum Sams­tag 11.30 h bis 12.00 h wur­de ein, auf einem Ein­kaufs­markt­park­platz im Gewer­be­park abge­stell­ter Pkw der Mar­ke Peu­geot ange­fah­ren. Der Pkw wur­de hin­ten rechts beschä­digt. Der unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Der Sach­scha­den wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer kann Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher geben? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, unter Tel. 0951÷9129−310, ent­ge­gen.

SCHLÜS­SEL­FELD. Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de ein 28jähriger Motor­rad­fah­rer am Markt­platz einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei muss­ten die Poli­zei­be­am­ten fest­stel­len, dass der 28jährige rumä­ni­sche Staats­bür­ger kei­nen Füh­rer­schein für das Motor­rad der Mar­ke Suzu­ki besitzt und das Motor­rad nicht ver­si­chert und zuge­las­sen war. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt. Straf­an­zei­ge mit meh­re­ren Straf­tat­be­stän­den folgt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 31.05.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 31.05.2020

Bindlach/​Allersdorf. Am Sams­tag, den 30.05.20, vor­mit­tags, wur­de fest­ge­stellt, dass ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer die Staats­stra­ße 2163 von Allers­dorf in Rich­tung Bay­reuth befuhr und beim Orts­teil Gra­ben­haus nach links von der Fahr­bahn abkam. Dabei über­fuhr er ein Ver­kehrs­zei­chen „Vor­fahrts­stra­ße” und einen Ver­kehrs­leit­pfo­sten. Der Fahr­zeug­füh­rer setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um die gesetz­li­chen Pflich­ten zu küm­mern. Der Sach­scha­den an den Ver­kehrs­zei­chen beträgt min­de­stens 250 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel. 0921÷506−2230 ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 31.05.2020

FORCHHEIM/BUCKENHOFEN. In der Pautz­fel­der Stra­ße 15 wur­de im Zeit­raum von Frei­tag, den 29.05.20, 16:00 Uhr, bis Sams­tag, den 30.05.20, 10:00 Uhr, ein schwar­zer Audi A4 ange­fah­ren. Der Audi wur­de dabei hin­ten links beschä­digt. Von dem bis­lang unbe­kann­ten Ver­ur­sa­cher und sei­nem Fahr­zeug fehlt jede Spur. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Forch­heim unter Tel. 09191÷7090−0 ent­ge­gen.

FORCH­HEIM. Im Zeit­raum von letz­ten Mitt­woch, den 27.05.20 bis Frei­tag, den 29.05.20, wur­de von einem Fahr­rad­con­tai­ner am Selts­am­platz 3, ein schwar­zes Her­ren-Trek­kin­grad der Mar­ke Cyco ent­wen­det. Am Gepäck­trä­ger des Rades befand sich ein, eben­falls schwar­zer, Fahr­rad­korb. Wer Anga­ben zum Ver­bleib des Fahr­ra­des machen kann, möge sich bit­te bei der Poli­zei Forch­heim unter Tel. 09191÷7090−0 mel­den.

TRAILS­DORF. Sams­tag­nacht wur­den am bekann­ten Jugend­treff in der Sport­platz­stra­ße bei einem 16- und einem 17jährigen dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen fest­ge­stellt. Weil bei dem 17jährigen gerin­ge Men­gen Mari­hua­na auf­ge­fun­den wur­den, wur­de gegen ihn ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setzt ein­ge­lei­tet. Dem 16jährigen, der mit sei­nem Mofa zum Sport­platz gefah­ren war, wur­den zur Unter­bin­dung der Wei­ter­fahrt die Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt. Die Jugend­li­chen wur­den im Anschluss den Erzie­hungs­be­rech­tig­ten über­ge­ben.

FORCH­HEIM. Eben­falls eine Straf­an­zei­ge wegen Dro­gen­be­sit­zes erhält ein 50jähriger Maler aus Forch­heim, der Sams­tag­nacht am Bahn­hof einer Per­so­nen­kon­trol­le unter­zo­gen wur­de. Bei ihm konn­te eine gerin­ge Men­ge an Metham­phet­amin auf­ge­fun­den wer­den.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 31.05.2020

Am Sams­tag­nach­mit­tag führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt eine Laser­mes­sung im Bereich der Tal­stra­ße in Egloff­stein durch. Bei den erlaub­ten 30 km/​h war der Schnell­ste mit 55 km/​h unter­wegs. Neben 5 Ver­war­nun­gen muss­ten die Beam­ten 2 Buß­geld­an­zei­gen, eine davon mit Fahr­ver­bot, erstel­len. Am Sams­tag­abend wur­de eine wei­te­re Laser­mes­sung im Bereich der Orts­durch­fahrt in Unter­lein­lei­ter ver­an­lasst. Bei den erlaub­ten 50 km/​h war der Schnell­ste mit 71 Stun­den­ki­lo­me­tern unter­wegs. Neben 1 Ver­war­nung wur­de gegen 2 Fah­rer eine Buß­geld­an­zei­ge ein­ge­lei­tet.

Wei­lers­bach. Von Frei­tag­abend bis Sams­tag­vor­mit­tag ging bis­lang unbe­kann­ter Täter eine Pfer­de­kop­pel ober­halb des Wei­lers­ba­cher Sport­plat­zes zum wie­der­hol­ten Male an, indem die Umzäu­nung an eini­gen Stel­len mut­wil­lig nie­der­ge­drückt und beschä­digt wur­de. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den befin­det sich im gering­wer­ti­gen Bereich. Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung und Haus­frie­dens­bruch wur­de ein­ge­lei­tet. In die­sem Zusam­men­hang erbit­tet die Poli­zei Eber­mann­stadt Täter­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 09194÷7388−0.