Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH stellt Geschäfts­füh­rung neu auf

Gre­mi­en beschlie­ßen Rück­kehr zur Ein­zel­ge­schäfts­füh­rung

Die Mit­glie­der der Ver­bands­ver­samm­lung des Kran­ken­haus­zweck­ver­ban­des und des Auf­sichts­rats haben in ihrer ersten Sit­zung nach der Kom­mu­nal­wahl die Wei­chen für die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH neu gestellt. Das euro­pa­wei­te Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren für das Manage­ment der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH wird auf­ge­ho­ben. Gesucht wird jetzt ein Ein­zel-Geschäfts­füh­rer.

Bis zur Ein­set­zung des zu benen­nen­den Geschäfts­füh­rers führt der bis­he­ri­ge Kauf­män­ni­sche Direk­tor, Alex­an­der Mohr, über­gangs­wei­se die Geschäf­te. Mohr war im Jahr 2019 bereits ein­mal Inte­rims-Geschäfts­füh­rer.

Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger, der zugleich Ver­bands­vor­sit­zen­der ist, dank­te der Oberen­der AG für die in den ver­gan­ge­nen Mona­ten geleit­ste­te, sehr gute Arbeit. „Wir dan­ken der Oberen­der AG für ihre Lei­stun­gen und dafür, dass sie bera­tend die begon­ne­nen Pro­jek­te fort­set­zen und Herrn Mohr in der Inte­rims­pha­se unter­stüt­zen wird.“ Land­rat und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der Flo­ri­an Wie­de­mann erklär­te: „Wir sind zuver­sicht­lich, die Her­aus­for­de­run­gen des Kli­ni­kums gut bewäl­ti­gen zu kön­nen.“