Erster Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Wei­ßeno­he fei­er­te sei­nen 70. Geburts­tag

Rudolf Braun feierte seinen 70. Geburtstag

Rudolf Braun fei­er­te sei­nen 70. Geburts­tag

Rudolf Braun, sei 1996 erster Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Wei­ßeno­he, fei­er­te sei­nen 70. Geburts­tag. Für den För­der­ver­ein „Chor­aka­de­mie im Bene­dik­ti­ner­klo­ster Wei­ßeno­he e.V.“ , des­sen 3. Vor­sit­zen­der Rudolf Braun seit 12 Jah­ren ist, gra­tu­lier­te der 1. Vor­sit­zen­de Edu­ard Nöth gemein­sam mit dem Geschäfts­füh­rer der gGmbH Her­bert Mei­er, dem Pro­jekt­ma­na­ger Die­ter Chri­stoph und dem Vor­stands­mit­glied Alfons Traut­ner. Im Bild rechts HANS Schütz, der frü­he­re 2. Bür­ger­mei­ster von Wei­ßeno­he. Nöth dank­te Braun für das ein­ma­li­ge und groß­ar­ti­ge Enga­ge­ment der Gemein­de, aber auch sei­ner Per­son. Ohne sei­ne Lei­den­schaft und Über­zeu­gung von der Bedeu­tung des Chor­zen­trums für Wei­ßeno­he, den Land­kreis und Fran­ken stün­den wir nicht vor dem Ein­stieg in die Rea­li­sie­rung. Glück­wün­sche über­brach­ten auch Pfar­rer Andre­as Hor­nung und die Pfarr­se­kre­tä­rin Clau­dia Pol­ster.