Am Deut­schen Müh­len­tag im Frän­ki­schen Frei­land­mu­se­um

Neu­es Mühl­rad in der Müh­le aus Unter­schlau­ers­bach

Zum Deut­schen Müh­len­tag am Pfingst­mon­tag, den 1. Juni, lädt das Frän­ki­sche Frei­land­mu­se­um zum Besuch ein. Auch wenn die Müh­len aus hygie­ni­schen Grün­den heu­er lei­der nicht in Betrieb genom­men wer­den kön­nen, sind doch die Bau­wer­ke und die Was­ser­tech­nik zu bestau­nen. Für Kin­der gibt es Müh­len­räd­chen zum Sel­ber­bau­en.

Das Frän­ki­sche Frei­land­mu­se­um des Bezirks Mit­tel­fran­ken in Bad Winds-heim zeigt meh­re­re histo­ri­sche Müh­len. Die Muse­ums­lei­tung sitzt in einem barocken Müh­len­ge­bäu­de, der Aumüh­le. Im Gelän­de fin­det sich die ärm­li­che Ölmüh­le der Fle­de­richs­müh­le aus Möm­bris im Spes­sart, in der Lein­öl geschla­gen wur­de. Die Getrei­de­müh­le aus Unter­schlau­ers­bach dage­gen ist eines der präch­tig­sten Gebäu­de des Frei­land­mu­se­ums. Erst vor kur­zem hat sie ein neu­es Mühl­rad bekom­men, das die Besu­cher am Müh­len­tag in Funk­ti­on erle­ben kön­nen. Bei einem Rund­gang durchs Frei­ge­län­de des Muse­ums lässt sich das Müh­len­we­sen im Kon­text des tra­di­tio­nel­len Dor­fes er-leben. Es ist zu sehen, wie die Müh­len meist etwas abseits vom Dorf­kern an den Gewäs­sern stan­den; Schmie­de, Wag­ne­rei und Wirts­haus dage­gen im Dorf­zen­trum ange­sie­delt waren.

Am Müh­len­tag kön­nen die Kin­der an der Kas­se Bau­sät­ze für klei­ne Was­ser­rä­der erwer­ben und so ihr eige­nes Mühl­rad bau­en. Ein eige­ner Müh­len­blog „Kunst des Mül­lers“ auf der Web­sei­te des Muse­ums (www​.frei​land​mu​se​um​.de) stellt den Beruf des Mül­lers vor.

Info:

Täg­lich geöff­net bis Okto­ber von 9 bis 18 Uhr, Ein­tritt 7 €, ermä­ßigt 6 €, Fami­li­en 17 €, Teil­fa­mi­li­en 10 €, Kin­der unter 6 Jah­ren sind frei.
Zur Zeit sind aus hygie­ni­schen Grün­den nicht alle Häu­ser geöff­net.

Die drei aktu­el­le Son­der­aus­stel­lun­gen sind geöff­net:

  • „Pfar­rers­sohn, Maler, Lebens­künst­ler: Johann Chri­sti­an Rein­hart (1761−1847) Ein Deutschrö­mer aus Hof. Radie­run­gen aus der Samm­lung Heinz Schu­ster“ in der Spi­tal­kir­che im Muse­um Kir­che in Fran­ken
  • „Wolfs­kin­der. Ver­las­sen zwi­schen Ost­preu­ßen und Litau­en“ Foto­aus­stel­lung in der Aus­stel­lungs­scheu­ne Betz­manns­dorf im Ober­ge­schoß
  • „Sau­ber­keit zu jeder Zeit! Hygie­ne auf dem Land“ gro­ße Jah­res­aus­stel­lung im Erd­ge­schoß der Aus­stel­lungs­scheu­ne mit einem Teil­be-reich „Schwit­zen, Schröp­fen und Kurie­ren – Bader in Fran­ken“