MdL Gudrun Brendel-Fischer: Oberfranken beim KI-Wettbewerb erfolgreich

Bayreuth. Seit heute stehen die erfolgreichen Konzepte im KI-Wettbewerb fest, die sich um insgesamt 50 neue Professuren mit Fokus auf Künstlicher Intelligenz beworben hatten. „Von diesen 50 Professuren, die sich auf alle sieben Regierungsbezirke verteilen, kommen 13 nach Oberfranken und drei davon an die Uni Bayreuth“, verkündet die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer voller Stolz.

Dies sei auch ein Ergebnis der tollen Zusammenarbeit und Vernetzung unter den Hochschulen, sagt sie. Insgesamt wurden 175 Anträge eingereicht, die überwiegende Mehrheit, nämlich 150, waren Verbundanträge und wurden in Kooperation mit anderen Hochschulen gestellt, auch über die Grenzen der Hochschularten hinweg.

Nachfolgend die drei siegreichen Konzepte der antragstellenden Universität Bayreuth im KI-Wettbewerb:

Titel der ProfessurVerbund
KI in der physiko-chemischen MaterialanalytikEffiziente Analyse großer zeitabhängiger Datenbestände mit Fokus Materialanalytik
Data-driven Dynamic Optimization und ControlResource Aware Artificial Intelligence for Future Technologies
Intelligentes Energiemanagement